Category Archives: Eltern

Eine Art von Freiheit – Gedanken

©www.ellasblog.de Eine Art von Freiheit Fühlt es sich doch manchmal so an,als lebte man zwei Leben,so eng, so intensiv, so unauflösbarmiteinander verwoben. Fühlt es sich doch manchmal so an,als wäre es zu viel für ein Leben,und dann wieder ist es die Fülle mit dir,die es überhaupt lebbar macht. Fühlt es sich doch manchmal so an,als wolle man sich freistrampelnund könne doch niemals loslassen,weil wir einander brauchen. Dieses einander ist das Geheimnis,das viele nicht Weiterlesen [...]

Die Gratwanderung mit den anderen Eltern und wie Worte ausgrenzen können

Kürzlich erzählte mir Kaja über ihre zwiespältigen Erfahrungen und Gefühle mit den Eltern der Mitschüler ihres autistischen Sohnes. Dabei geht es häufig um die kleinen Zwischentöne und Nuancen in der Ausdrucksweise (alle Namen geändert). Martin ist Autist und besucht die vierte Klasse einer Grundschule. Schon von Beginn an gab es irritierende Bemerkungen von anderen Eltern. So wurde Kaja "im Vertrauen" nahegelegt, sich bitte nicht als Klassenelternsprecherin zur Wahl zu stellen, weil Weiterlesen [...]

„Ach, hat er das wohl gerade verstanden?“ – „Was will er denn jetzt von mir?“ – vom richtigen Zuhören

"Kann sie das denn?""Hört sie mich?""Hat er das jetzt verstanden?""Ist er gefährlich?""Warum macht er das denn jetzt nicht?""Geht das eigentlich bald vorbei?""Hat er diesen Autismus schon immer?"... Habt Ihr diese Sätze auch schon gehört?Bestimmt viele von Euch, denn so wird es mir oft berichtet. Neulich erzählte mir eine Mutter von einer Familienfeier, bei der auch ihr autistischer Sohn dabei war. Er ist 22 Jahre alt, nichtsprechend und seit seiner Geburt bei Festen und Feiern seiner Weiterlesen [...]

Sarah ist Mutter einer autistischen Tochter. Ihr Gastbeitrag über „Das A-Wort“

Gastbeitrag von Sarah: "Das A-Wort" Es gibt Worte, die gehen einem schwer über die Lippen. Dinge, die möchte/darf /soll man nicht aussprechen. Vielleicht denkst du jetzt an ein bestimmtes Schimpfwort, das mit „A“ beginnt. Vielleicht (das läge ja nur nahe beim Thema dieses Blogs) denkst du auch an Autismus. Mein persönliches, schwer auszusprechendes Wort mit „A“ war für lange Zeit jedoch "Akzeptanz". Es gibt Menschen, die haben die großartige Fähigkeit, Dinge so anzunehmen wie Weiterlesen [...]

Wie Du reagieren kannst, wenn andere übergriffig sind und Dich und Dein Kind verletzen

Sprechblasen Bestimmt kennt Ihr die Situationen nur zu gut, in denen man plötzlich wie vom Donner gerüht dasteht, weil jemand etwas Verletzendes und Übergriffiges über unsere Kinder gesagt hat.Einige von uns sind schlagfertig und erwidern sofort etwas, das unser Gegenüber in seine Schranken weist oder zum Nachdenken bringt.Vielen von uns fällt es aber schwer, spontan und angemessen zu reagieren. Ich habe ein paar Ideen zusammengestellt, die es womöglich etwas leichter machen. Manchen Personen ist es Weiterlesen [...]

Eltern behinderter Kinder – was von uns erwartet wird und warum wir manchmal belächelt werden

Niklas tanzt vor dem Sonnenuntergang - Schweden 2018 von uns wird erwartetdass wir die Diagnose unserer Kinder verarbeitenmöglichst schnell damit klarkommenweiterlebendas Beste daraus machen und wir tun eswir lieben unsere Kinderwir reduzieren sie nicht auf ihre Defizitesondern sehen bei allen Herausforderungen auch das Wunderbarebetrachten das Leben aus einer neuen Perspektive von uns wird erwartetdass wir akzeptierenwenn Anträge nicht genehmigt, verzögert und relativiert werdendass Weiterlesen [...]

Von Menschen, die Deine Energie und Nerven rauben, und wie Du Dich von ihnen löst

Sicherlich kennt jeder von euch diese Menschen, die immer nur nehmen und fordern und dabei vergessen, dass sie ein Gegenüber mit eigenen Bedürfnissen haben. Sie rauben deine Energie, deine Nerven, deine Zeit und nehmen viel Raum in deinem Handeln, Denken und Fühlen ein.Gerade wenn wir als Angehörige autistischer oder behinderter Kinder in unserem Alltag sehr gefordert sind, brauchen wir solche Energieräuber nicht noch zusätzlich. Wie erkennt man sie? Was kann man tun? Was darf ich tun? Oftmals Weiterlesen [...]

Autismus – Wenn das eigene Kind ausgegrenzt wird – ein Briefwechsel

Quelle: pixabay, User tillburmann Vor Kurzem erreichte mich ein Leserbrief, der mich sehr berührte. Ich schrieb Tina (Name geändert) zurück und sie antwortete mir daraufhin auch nochmal. Mit ihrem Einverständnis und weil wir denken, dass sich bestimmt noch einige mehr von euch mit den Gedanken identifizieren können, darf ich unseren Austausch hier veröffentlichen. Mail von Tina an Ella: Liebe Silke-Ella, ich schreibe Dir heute, weil ich unendlich traurig bin und nicht weiß, Weiterlesen [...]

Wie Ausmalen dir Ruhe vermittelt und neue Ideen bringen kann

Wenn man ständig gefordert ist, Leistung bringen, aufmerksam sein und Herausforderungen meistern muss, braucht man dringend auch Erholungszeiten.Wie das Erholen aussieht, ist bei jedem sehr unterschiedlich. Manche haben sich regelmäßig im Tagesablauf Zeiten eingeplant, in denen sie zur Ruhe kommen, sich zerstreuen (rw), mal an Unbeschwerliches Denken und Kraft tanken. Andere powern wochen- und monatelang durch, bevor sie sich auch mal eine längere Auszeit von ihren kräftezehrenden Gewohnheiten Weiterlesen [...]

Warum wir manchmal aus der Rolle fallen (müssen)…

Quelle: pixabay, User fotoblend "Manchmal muss man aus der Rolle fallen, um aus der Falle zu rollen."(Virginia Satir) Dieses Zitat las ich gestern und machte mir einige Gedanken darüber. Ich glaube, dass jeder von uns dieses Gefühl ziemlich gut kennt - das innerliche Aufbegehren gegen Unrecht, Unwahrheit, Zwänge und Fremdbestimmung.Es geht dabei einerseits um Rollen, in die wir uns selbst begeben, die wir vielleicht irgendwann einmal gewählt haben, die aber nun nicht mehr passen Weiterlesen [...]
« Older Entries