SAP Autism at Work Infotag am 19. November 2018 in Sinsheim – Interview mit den Veranstaltern

Bettina, Steffi und Marco sind das "Autism at Work"-Team bei SAP am Standort Deutschland und organisieren einen Infotag. Ich durfte ihnen ein paar Fragen zu ihrem Engagement stellen. Erzählt doch bitte erstmal, wer Ihr seid und wie Ihr zum Thema Autismus gekommen seid. Ich bin Marco und arbeite seit 2015 bei SAP im Bereich Diversity & Inclusion. Die Philosophie des Programms Autism at Work hatte mich schon immer sehr beeindruckt, da es sich hier um ein stärkenorientiertes Programm Weiterlesen [...]

Interview mit Ludo Vande Kerckhove: „Neurotypische Menschen sollten sich vergewissern, dass ihre Botschaften ankommen.“

Das Thema „Gestützte Kommunikation“ (FC) wird häufig kontrovers diskutiert. Trotzdem ist es für einige nichtsprechende Autistinnen und Autisten eine Option, um sich mitteilen zu können. Auch Niklas schreibt hin und wieder gestützt, wenn auch nur äußerst selten, weil er mit der Gebärdensprache eine andere Methode für sich gefunden hat. Ich wollte mehr über die Vorteile und Risiken des Gestützten Kommunizierens erfahren und fragte direkt beim FC- und Kommunikationsexperten Ludo Weiterlesen [...]

Ein weiterer Zahnarzt-Mutmach-Beitrag

Gestern brachten wir wieder einmal einen Zahnarzttermin mit Vollnarkose hinter uns. Niklas zeigte uns einmal mehr, was für ein großer, junger Mann er geworden ist. Es ist nicht der erste Beitrag zu diesem Thema, aber da das Thema Arztbesuche, besonders Zahnarztbesuche, bei vielen mit großen Ängsten verbunden ist, möchte ich euch ein bisschen Mut machen. Niklas lässt sich bei einem normalen Zahnarztbesuch nicht in den Mund schauen. Da kann man machen, was man will, es gibt keine Chance, Weiterlesen [...]

Herzliche Einladung zur „Challenge Gelassenheit“

Eine kleine Aktion, ganz unabhängig vom Thema Autismus, weil sich viele Menschen etwas mehr Ausgeglichenheit und Gelassenheit wünschen. Geht es Dir auch manchmal so, dass Du unruhig bist, Dich aufregst oder Themen nicht abschließen kannst, weil Deine Gedanken einfach nicht zur Ruhe kommen? Machst Du Dir häufig Sorgen, so dass Deine Gedanken ständig um Dinge kreisen, die schief gehen könnten oder die in der Zukunft schwierig werden? Würdest Du gerne manchmal gelassener sein, besonnener Weiterlesen [...]

Was man im Umgang mit AutistInnen und ihren Familien lieber lassen sollte – und wie man es besser machen kann

Bestimmt habt Ihr auch schon die Erfahrung gemacht, dass Mitmenschen sehr unterschiedlich auf die Besonderheiten in Eurem Leben reagieren. Mit der Zeit habe ich festgestellt, dass es Muster gibt, die zwar nicht starr sind, aber doch häufig zutreffen. Es gibt Mitmenschen, die sehr betroffen reagieren und Dinge sagen wie: "Ach Du meine Güte, da habt Ihr ja ein schweres Los zu tragen." Oder sie tätscheln gar noch das Kind am Kopf und sagen "Du armes Mädchen" / "Du armer Junge". Bei allem Verständnis Weiterlesen [...]

Rezension: Der Junge, der zu viel fühlte (Lorenz Wagner)

Heute möchte ich Euch das Buch "Der Junge, der zu viel fühlte" von Lorenz Wagner vorstellen. An den vielen bunten Klebezetteln in meinem Exemplar könnt Ihr schon erkennen, dass ich begeistert, angetan und sehr beeindruckt beim Lesen war. In allererster Linie bin ich aber sehr dankbar für dieses Buch von Lorenz, das mit dem leider immer noch häufig anzutreffenden gängigen Klischee des gefühlskalten und empathielosen Autisten aufräumt. Lorenz ist Journalist bei der Süddeutschen Weiterlesen [...]

Josh ist Autist, er sagt im Interview: „Jeder ist anders und keiner ist gleich.“

Josh hat mir die Fragen schriftlich beantwortet. Seinen Schreibstil habe ich in Absprache mit ihm nicht verändert, um das Interview authentisch zu halten. *** Lieber Josh, erzähle bitte ein bisschen von Dir. Wie alt bist Du und welche Diagnose hast Du? Wann hast Du die Diagnose bekommen? Bin 23 Jahre alt, habe das frühkindliche Autismus der Fachbegriff (Kanner – Autismus). Komme aus dem schönen Spreewald, einfach nur schöne die Natur ist in der Welt. Mein Diagnosen habe ich in Weiterlesen [...]

Maik ist Autist und „der Mann für Alles“ bei der Feuerwehr

Auf Klaudia wurde ich über einen Kommentar bei Facebook aufmerksam. Dort schrieb sie, dass ihr autistischer Sohn in seiner Freizeit bei der Feuerwehr eingebunden ist. Das interessierte mich sehr und daher bat ich sie um ein kleines Interview, das sie spontan zusagte:   Liebe Klaudia, Du hast einen autistischen Sohn. Wie alt ist er und welche Diagnose hat er? Ich freue mich, hier etwas über meinen Sohn erzählen zu dürfen. Er heißt Maik, ist 17 Jahre alt und atypischer Autist. Im Weiterlesen [...]

„Was machst Du da eigentlich mit Deinem Blog?“ – Kleiner Einblick in meinen Schreiballtag mit autistischem Kind :-)

Wie schreiben Autoren und Blogger eigentlich ihre Texte? Unter welchen Umständen, mit welchen Ritualen, mit welchen Tricks und Kniffs? Das ist das Thema der Blogparade von Eva Laspas, der Leiterin der "Akademie schreiben lernen" in Wien. Ich weiß zwar nicht, ob man von meiner Art zu schreiben etwas lernen kann, aber ich erzähle euch und Evas Lesern heute mal, wie das regelmäßige Schreiben mit autistischem Kind bei mir abläuft. Ein kleiner Blick hinter die Kulissen von "Ellas Blog": Manchmal Weiterlesen [...]

Interview mit dem Rapper Mister S.: „Eure autistischen Kinder sind tolle Menschen.“

Du bist bekannt als Mister S. Verrate uns doch bitte, wer Du bist und woher Du kommst. Ja genau, ich nenne mich Mister S. Das "S" steht für meinen Vornamen Steve. Ich bin 28 Jahre alt und komme aus dem schönen Ruhrpott. Du bist Rapper und klärst mit Deinen Songs über Autismus auf. Wie kam es dazu? Ich habe schon mit etwa 13 Jahren angefangen zu rappen. Die Musik war also immer schon ein Bestandteil meines Lebens. Mein ältestes Kind ist autistisch (frühkindlicher Autismus) und bei Weiterlesen [...]
« Older Entries