Linktipps, Beiträge und Onlinekurse, die aktuell weiterhelfen können (Corona)

Snnenlogo Im einem meiner Newsletter von Ellas Blog hatte ich kürzlich eine reichhaltige Linksammlung verschickt. Auf vielfachen Wunsch stelle ich sie hier nochmal online.Ich werde die Tipps regelmäßig ergänzen.Falls Du in Zukunft per Newsletter an weiteren Informationen teilhaben möchtest, trag Dich gerne HIER ein. Linktipps für Beschulung / Beschäftigung zuhause Unterrichtsmaterialien auch für FörderschulenIdeen online für Sozialtraining im sonderpädagogischen Bereich METACOM: Unterstützte Weiterlesen [...]

Weiterer Erfahrungsbericht: Schulbegleitung über das Persönliche Budget

Sehr gerne veröffentliche ich für euch einen weiteren Erfahrungsbericht zur Thematik "Beantragung einer Schulbegleitung über das Persönliche Budget (PB)". Die Autorin des Beitrags hat der Veröffentlichung selbstverständlich zugestimmt. Hallo Silke alias Ella,ich habe gerade für eine Bekannte die Kostenübernahme einer Schulbegleitung (SB) für ihren autistischen Sohn in der Finanzierungsform Persönliches Budget (PB) beim Sozialamt beantragt.  Die Antwort der Mitarbeiterin Weiterlesen [...]

Gastbeitrag von Maria, Autistin: „Was heißt schon…?“

Gastbeitrag von Maria: Liebe Leserinnen und Leser von „Ellas Blog“,in letzter Zeit habe ich meine alten Beiträge noch einmal gelesen und festgestellt, dass man auch missverstanden werden kann, wenn man (als Autist) meint, sich klar auszudrücken. Quelle: pixabay, User geralt Als ich einmal in einem meiner Schulthemen etwas darüber schrieb, bei der „Aufklärung“ zweideutige Ausdrücke zu berücksichtigen, meinte ich tatsächlich die Aufklärung, die im Bio-Unterricht stattfindet, Weiterlesen [...]

Melanie ist Heilpädagogin und Reittherapeutin: „Die Pferde dienen für Viele als Türöffner zur Welt“

Liebe Melanie, Du bist Heil- und Reitpädagogin, Reittherapeutin und systemische Beraterin. Wie vereinst Du Deine Qualifikationen in Deinem Beruf? Im Moment bin ich noch Teilzeit angestellt in einer heilpädagogischen Praxis, wo ich mit Autisten arbeite. Jedoch ist die selbstständige Arbeit mit dem Pferd meine Herzensangelegenheit. Hier sehe ich jeden Tag, wie die Pferde als Brücke und Co- Therapeuten so viel bewirken können. Sie sind Türöffner und Motivator und mit all ihren Fähigkeiten Weiterlesen [...]

„Es ist doch ganz normal, dass Du Deinen Angehörigen pflegst. Stell Dich nicht so an!“

"Es ist doch ganz normal, dass man sich um sein behindertes Kind kümmert", darf man sich in den letzten Tagen als pflegendes Elternteil anhören, wenn es darum geht, dass auch pflegende Angehörige als elementarer Bestandteil der Pflegelandschaft gesehen werden möchten."Stell Dich doch nicht so an!"Tatsächlich?Ist das ganz normal?Für mich und viele andere schon. Für die Gesellschaft und die Politik allerdings nicht, denn die scheinen nicht mal zu wissen, dass wir existieren. Quelle: Weiterlesen [...]

Was ich mir am internationalen Tag der Pflege wünsche – mit und ohne Corona

Menschen mit TEAM Schild Am 12. Mai ist der internationale Tag der Pflege. Das Datum wurde in Gedenken an die britische Krankenschwester Florence Nightingale gewählt. Der 12. Mai war ihr Geburtstag im Jahr 1820. Sie hatte in ihrer Zeit maßgeblich dazu beigetragen, dass die Krankenpflege zu einem anerkannten Beruf werden konnte und setzte sich dafür ein, dass es Standards bei der Pflege einzuhalten gibt und diese bei der Ausbildung vermittelt werden. Florence erhielt selbst einige Auszeichnungen und die Florence-Nightingale-Medaille, Weiterlesen [...]

Florian Pfaffinger leitet eine Förderstätte für AutistInnen: „Das System Familie darf wegen Überlastung nicht zusammenbrechen.“

Florian Pfaffinger leitet eine Förderstätte für erwachsene Autistinnen und Autisten. Ich unterhielt mich mit ihm über die Schließung der Gruppen im Rahmen der Corona-Krise und über die Möglichkeiten einer Notbetreuung. Quelle: pixabay, User DevilsApricot Autistinnen und Autisten reagieren besonders sensibel in dieser Krise Der Förderstättenleiter erzählt, dass Autistinnen und Autisten besonders sensibel auf die momentanen Zustände reagieren. „Sie sind sensibel und merken Weiterlesen [...]

Sandra, Sonderpädagogin: „Ich bin entsetzt, wie zögerlich reagiert wurde und wie die Krise den Egoismus Einzelner zeigt.“

Sandra ist Sonderpädagogin und unterrichtet eine Klasse mit autistischen Kindern. Ich unterhielt mich mit ihr über die vergangenen Wochen der Corona-Pandemie, wir sprachen über Bedürfnisse, die nicht gesehen werden, und darüber, wie ein Weg zurück in eine annähernde Normalität in der Förderschule gelingen könnte. Sandra weiß genau, wovon sie spricht, da sie nicht nur autistische Kinder unterrichtet, sondern auch zwei eigene autistische Kinder hat. "Wir sind nach all den Wochen nun Weiterlesen [...]

Interview mit Meike Miller: „Die SI-Therapie erklärt die Zusammenhänge zwischen sensorischen Reizen und einem erhöhten Stressniveau“

In meiner täglichen Arbeit, beim Bloggen, Bücher schreiben, Kurse konzipieren und beim Elterncoaching weise ich immer wieder darauf hin, dass die Wahrnehmung die Grundlage für alles Weitere ist. Wenn man das verinnerlicht hat, eröffnen sich viele neue Lösungsstrategien.Das Interview mit der Ergotherapeutin Meike Miller war deshalb eine große Freude, da sie viele Erfahrungen, die ich auch mit meinem eigenen Sohn mache, mit ihrer Fachkompetenz erklärt, hervorhebt und unterstreicht. Quelle: Weiterlesen [...]

Familienleben mit Autismus in der Pandemie, oder: „Das kommt mir doch irgendwie bekannt vor.“

Wasserkreisel Als die Zeit des Verzichts begann, der sogenannte Lockdown, als die Kindergärten und Schulen schlossen und man nicht mehr ohne triftigen Grund das Haus verlassen durfte, neue Verhaltens- und Begrüßungsregeln Einzug hielten, plötzlich Abstand statt Nähe geboten war, niemand mehr in den Urlaub fahren durfte, alles durcheinander geriet und niemand wusste und immer noch nicht weiß, wie lange das alles andauern wird, da waren die Reaktionen unter Autistinnen und Autisten und ihren Familien recht Weiterlesen [...]

Was sich Autistinnen, Autisten und deren Familien zum Weltautismustag wünschen

Auf "Ellas Blog" startete ich eine Umfrage, um zu hören, was sich Autistinnen, Autisten und ihre Familien zum Weltautismustag und natürlich auch darüber hinaus wünschen: Was sollte unbedingt gesagt werden?Welche Missverständnisse gibt es immer noch rund um das Thema Autismus? In den sozialen Medien erreichten mich unzählige Kommentare, etliche Mails kamen an und auch hier im Blog haben einige von Euch kommentiert.Hier kommt eine Zusammenfassung der meist genannten Wünsche. Verständnis Autisten Weiterlesen [...]
« Older Entries