Jedes Verhalten hat einen Grund – aber wie komme ich mit bestimmten Herausforderungen zurecht?

"Jedes Verhalten hat einen Grund, auch wenn wir ihn nicht (sofort) erkennen." Diesen Satz haben sicherlich schon viele von euch gehört.Meist liegt der Grund in der Wahrnehmung oder in gescheiterter Kommunikation begründet. Es können aber auch bereits zurückliegende Ereignisse dafür verantwortlich sein oder schleichende Prozesse, an die wir uns gewöhnen, unsere autistischen Kinder und Angehörigen jedoch stetig mehr Energie kosten. Häufig schreiben mich Eltern an, weil sie mit dem Verhalten Weiterlesen [...]

Über das Verarbeiten in Spiralen, das Aufreißen alter Wunden und die Liebe zu unseren Kindern

Spirellomuster "Mit der Zeit werden Sie verarbeiten, dass Sie ein behindertes Kind haben. Das dauert bei jedem unterschiedlich lange", erklärte mir damals Niklas' Ergotherapeutin, als ich mit meinem kleinen vierjährigen Zwerg vor ihr saß und wieder mal nicht wusste, wohin mit all meinen widersprüchlichen Gefühlen. Ich liebe mein Kind, wie es ist.Was kann ich alles tun, um ihn zu fördern?Welche Entwicklungsauffälligkeiten sollte man therapieren und wo akzeptieren, dass Manches einfach zu ihm gehört?Wie Weiterlesen [...]

Von Pseudo-Augenhöhe – Du darfst mitreden, aber bitteschön nur bis hierhin und nicht weiter

Diese Situation kennt ihr bestimmt sehr gut. Man sitzt als Elternteil mit TherapeutInnen, ÄrztInnen, Lehrkräften oder anderen Fachleuten zusammen und bespricht ein Problem, das mit dem eigenen autistischen Kind zusammenhängt. Solange alle einer Meinung sind, ist alles gut. Sobald du als Elternteil die Dinge anders siehst, wird dir die Kompetenz abgesprochen. "Sie sind zu emotional. Außerdem haben Sie das nicht studiert. Sie können das nicht beurteilen." Vielleicht kennst du auch diese Situation. Weiterlesen [...]

„Dich haut ja sowieso nichts mehr um – mit so einem Kind!“ – Resilient bedeutet nicht weniger verletzlich

Wir kennen das alle nur zu gut, wenn eins auf andere kommt und man nicht mehr weiß, wie man alles schaffen soll. Dazu kommen Einmischungen von außen und Vorgaben, die man nicht erfüllen kann oder auch gar nicht möchte. Und es passieren Dinge, die wir alle nicht in der Hand haben und nicht voraussehen konnten. Quelle: pixabay, User klimkin, Vielen Dank! Neulich wurde ich gefragt: "Und? Hat die Corona-Pandemie dich stärker gemacht? Wir sind doch alle gut durchgekommen, nicht wahr?"Da Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: Autismus und das Problem mit der Schulpflicht

Gastbeitrag von Frieda Tommy war zwar von Geburt an auffällig, aber so richtig problematisch wurde es dann auf der weiterführenden Schule. Nach der Grundschule musste Tommy auf eine Regelschule wechseln. Die erste Zeit funktionierte das auch recht gut. Er war ein sehr stilles Kind, die mündliche Mitarbeit fehlte gänzlich. Das war Thema bei jedem Elternsprechtag. Außer dass Tommy über die Lautstärke auf den Fluren und in den Pausen klagte, schien er sich dort aber sehr wohl zu fühlen.Er Weiterlesen [...]

Interview mit Silke von Ellas Blog im Podcast von Michaela Herbertz-Floßdorf

Neulich durfte ich mich fast eine Stunde lang mit der wunderbaren Michaela Herbertz-Floßdorf unterhalten. Sie hat mich ganz schön ausgefragt, aber es machte Spaß, weil es mal ganz andere Fragen waren. Und Michaela hat es geschafft, dass ich ziemlich "aus dem Nähkästchen" plauderte. Falls Du Dir die Zeit nehmen möchtest, koche Dir eine Tasse Kaffee oder Tee und geselle Dich im Podcast zu Michaela und mir. Bitte HIER entlang und einfach entspannt zuhören oder auf das Bild unten klicken, Weiterlesen [...]

Tutorial mit neun Videos für ein 44-seitiges Kennenlernbuch

Gibt es häufig Missverständnisse, wenn andere Personen mit Deinem Kind zusammen sind? Geht es häufig ungerecht zu und wird Dein Kind für Dinge verantwortlich gemacht, für die es nichts kann? Ist es für andere schwierig, Dein Kind mit all seinen Facetten kennenzulernen? Dann habe ich hier ein tolles Angebot für Dich und erkläre Dir im Video genau, wie Du eine Grundlage für mehr Verständnis schaffen kannst. Das Kennenlerbuch mit 44 Seitenund die Anleitung dazu mit 9 Videosund Weiterlesen [...]

Welche Fehler auch ich gemacht habe und was du vielleicht für dich daraus ableiten kannst

Silke und Niklas in Norwegen In das Leben mit einem autistischen Kind werden die meisten von uns ganz unmittelbar hineingeworfen. Entweder merken wir bereits von Geburt an, dass sich unsere Kinder anders entwickeln oder wir spüren im Laufe der Jahre, dass etwas anders ist. Auf jeden Fall ist "Autismus" etwas, mit dem wir uns plötzlich auseinandersetzen müssen. Dabei ist vor allem die andere Entwicklung und das nach außen hin sichtbare Verhalten anfangs das, was uns und auch unserem Umfeld auffällt. Dass sich dahinter Weiterlesen [...]

Einladung in ein Austauschforum – moderiert von einer Autistin

Gastbeitrag von Alex: Auf Ellas Blog haben vielleicht einige schonmal einen Gastbeitrag von mir gelesen. Ich bin 17 Jahre alt und bekam letztes Jahr die Diagnose „Asperger Autismus“. Ich führe nun seit ca. einem halben Jahr einen Instagram Blog (this.crazy.world.and.me) über mein Leben mit Autismus und auch über meine Interessen. Da die Diskussionen und Fragen in den Kommentaren immer mehr zunahmen und ich gemerkt habe, dass ziemlich viel Bedarf besteht, sich miteinander auszutauschen, Weiterlesen [...]

Ein Jahr Förderstätte – von Höhen, Tiefen und einem stolzen Heldentiger

Diese Woche stand in Niklas` Mitteilungsheft: "Morgen feiern wir ein Jahr Förderstätte. Niklas hat sich toll entwickelt."Und mir liefen die Tränen. Einfach so.Weil der Heldentiger, wie ich ihn seit seiner Weisheitszahn-OP manchmal nenne, einfach super ist. Weil ich mich in diesem Moment an den Kampf erinnerte, der vor der Aufnahme in die Förderstätte stand, als wir mit Bezirk und Träger um einen angemessenen Betreuungsschlüssel ringen mussten und lange nicht wussten, ob es klappt oder Weiterlesen [...]
« Older Entries