Category Archives: Gastbeiträge

„JustAllison“ – ein starkes autistisches Mädchen mit eigenem YouTube-Channel

Mich erreichte ein bewegender Leserbrief, den ich veröffentlichen darf. Ja, ich soll ihn Euch sogar zeigen, weil es toll wäre, wenn Ihr Allison unterstützen mögt. Aber lest erstmal selbst:   Liebe Ella! Vielleicht magst Du Deinen Lesern Allison vorstellen. Allison ist die 13jährige Tochter meiner Freundin. Sie ist Niederländerin, lebt mit ihrer Familie auf deutscher Seite direkt an der deutsch-niederländischen Grenze. In Allisons Alltag überwiegen autistische Kontakte. Die Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: Autismus und Schlaf – unsere Erfahrung mit Melatonin

Gastbeitrag von Tanja: „Teks?“, fragt die sanfte Stimme. Ich versuche, meine Augen zu öffnen. Schaue auf die Uhr. 3:10 Uhr morgens. „Teks?“ fragt mich mein 2-Jähriger Sohn. Zeigt mir den leeren Teller und wartet geduldig auf meine Antwort. Aha. Diese Strategie ging also nicht auf. Ich hatte den Rat einer Mutter befolgt und meinem Kind abends ein paar Kekse auf den Teller gelegt. So wird er morgens beschäftigt sein und dich schlafen lassen, so die Ratgeberin. Unser Sohn stand Weiterlesen [...]

Tipps für Mecklenburg-Vorpommern gewünscht! (Gastbeitrag)

Gastbeitrag: Hallo ihr Lieben, erst einmal möchte ich Silke danken, dass ich hier anonym unsere Frage veröffentlichen darf. Leider kann ich sie nicht offen über meine Kanäle laufen lassen, da wir noch nicht wollen, dass unsere Verwandtschaft unsere Überlegungen mitbekommen. Denn die Überlegung wird, wie wir denken, nicht gut aufgenommen werden. Wir wollen aus dem Süden Deutschlands in den Norden ziehen, genauer nach Mecklenburg-Vorpommern. Allerdings kennen wir uns dort nicht so Weiterlesen [...]

Maria: „Meine Diagnose sollte nicht wichtiger oder interessanter als andere Wesensmerkmale sein.“

Gastbeitrag von Maria: Liebe Leserinnen und Leser von "Ellas Blog", durch den Beitrag "Was verändert sich mit einem autistischen Kind?" fühle ich mich animiert, als erwachsene Autistin etwas zum Thema zu schreiben Was hat sich durch die Diagnose geändert? Äußerlich: Zunächst gar nichts! Mein Mann liebt mich, wie ich bin, und unterstützt mich, wo er kann. Das war immer so. Im Bekannten- und Freundeskreis bin ich geschätzt aufgrund meines Allgemeinwissens und aufgrund meiner Weiterlesen [...]

Maria gibt als Autistin einige Tipps für den mit Umgang erwachsenen AutistInnen

Gastbeitrag von Maria (Name geändert): Liebe Blog-Leserinnen und Leser, da in letzter Zeit öfter geschrieben wird, dass man auch auf die Erfahrungen erwachsener Autistinnen und Autisten angewiesen ist, um zu einem besseren Miteinander zu kommen, stelle ich einen Teil meines persönlichen Flyers zur Verfügung, den ich für meine berufliche Tätigkeit erstellt habe. Alle Tipps gelten auch für das Privatleben. Die Auswirkungen von Autismus wurden bereits von Silke/Ella und anderen ausführlich Weiterlesen [...]

Anita im Interview: „Meine Tochter braucht angepasste Rahmenbedingungen in der Werkstatt.“

Anita schrieb mich an, weil sie für ihre Tochter keinen geeigneten Platz in einer Werkstatt oder Tagesstätte findet. Die Rahmenbedingungen, die ihre fast erblindete und autistische Tochter braucht, sind bisher leider nicht geschaffen worden. So bleibt die 25jährige junge Frau zuhause und von gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen. *** Liebe Anita, Deine Tochter ist Autistin. Wie alt ist sie, welche Diagnosen hat sie und wie zeigt sich der Autismus in ihrem Leben? Meine Tochter ist 25 Weiterlesen [...]

Gastbeitrag von Mark: Freundschaften und ich, das wird nichts. Oder doch?

Mark kennt Ihr schon aus seinem Gastbeitrag "In meiner Freizeit zähle ich keine Zahnstocher und lerne auch nicht das Telefonbuch auswendig." Heute hat er einige Gedanken zum Thema Freundschaft für euch... *** Gastbeitrag von Mark: Natürlich hatte ich schon Freunde in meinem Leben. Mit Ende 40 wäre es wohl auch absurd, wenn ich es nicht wenigstens mal versucht hätte. Aber, ich schaffe es einfach nicht, auch wenn sich dies scheinbar eher auf neurotypische Menschen beschränkt, denn mit Autisten Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: „Mögen Sie Mr. Spock?“ – Autismus und Kommunikation

Gastbeitrag von Annemarie: Wenn man die Ehre wie ich hat, Zeugin eines intensiven Austauschs zwischen zwei Autisten zu sein, ist das schon etwas Besonderes. Mein ältester Sohn und ein junger Mann - beide Autisten - lernten sich über Ellas Blog kennen. Nach einem vorsichtigen Annähern und Abtasten, wie der andere jeweils drauf ist, entstand ein sehr reger Austausch über Skype. Ich wurde unfreiwillig mit einbezogen, weil mein ältester Sohn mit mir Rücksprache hielt und mir die Unterhaltungen Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: Wenn Behörden über die Unterstützung unserer Kinder entscheiden

Regina (Name geändert) hat drei Kinder, zwei davon sind autistisch. Da sie häufig darauf angewiesen ist, dass und was Behörden, wie zum Beispiel das Jugendamt, an Unterstützungsmaßnahmen bewilligt oder ablehnt, hat sie darüber einen Gastbeitrag verfasst. Sie wünscht sich vor allem, dass Eltern auf Augenhöhe als Experten ihrer Kinder wahrgenommen werden.   Gastbeitrag von Regina: Wir haben drei Kinder, zwei von ihnen haben die Diagnose Asperger-Autismus. Aufgrund ihrer besonderen Weiterlesen [...]

Daniel über Farben, die Sonne und Autismusdiagnosen

Neulich bekam ich eine sehr interessante Rückmeldung von Daniel. Er ist Autist und schrieb mir seine Gedanken zu einigen Blogbeiträgen der letzten Zeit. An seinen Zeilen darf ich euch mit seinem Einverständnis teilhaben lassen:   Hallo Silke, heute habe ich ein paar Artikel gelesen, die in der letzten Zeit erschienen sind und wollte dir zu einigen Kommentare schicken: Zu Autismus und Gesellschaft – Kerstin im Interview: „Ich wünsche mir, dass aufgehört wird zu urteilen.": Ich Weiterlesen [...]
« Older Entries