Category Archives: Wahrnehmung

Gastbeitrag: Warum das Essen mit den Fingern eigentlich ganz schlau ist

Yvonne ist Logopädin und Mutter eines kleinen Sohnes von vier Jahren. Er hat bisher die Diagnose "Wahrnehmungverarbeitungsstörung" und befindet sich aktuell in der Autismus-Diagnostik. Zum Thema "Essen und Wahrnehmung" hat Yvonne mir einen tollen Gastbeitrag geschickt. *** Warum das Essen mit den Fingern eigentlich ganz schlau ist... von Yvonne Ich möchte gerne über ein Thema aus der Rubrik "Wahrnehmung" schreiben, das viele - ja fast alle - von uns kennen und das doch irgendwie so alltäglich Weiterlesen [...]

Autismus und Geduld – einfach mal öfter bis zehn zählen

Ich hatte schon an anderen Stellen darüber geschrieben und auch im "Buch zu Ellas Blog" etwas darüber veröffentlicht: Manchmal sollten wir Eltern und Bezugspersonen einfach erstmal innerlich bis zehn zählen, bevor wir die nächste Frage oder Aufgabe stellen. Das wurde mir erst gestern wieder bewusst. Es ist nämlich gar nicht so einfach, das umzusetzen, wenn man in unserer schnelllebigen Zeit aufwächst und mittendrin herumwuselt. In manchen Situationen muss es auch wirklich schnell gehen, Weiterlesen [...]

Wann ist endlich wieder Herbst?

Alle schwärmen vom schönen Wetter, freuen sich, wuseln in ihren Gärten und strömen auf die Straßen. Überall hört man, wie schön doch das Wochenende gewesen sei und dass es so super ist, dass endlich der Frühling und dann der Sommer kommt. Nun - bei uns ist das nicht so. Niklas tut sich schwer mit der Helligkeit. Heute wollte er nach der Schule sofort in sein abgedunkeltes Zimmer. Deutlich ist zu spüren, wie sehr ihm die Sonne, die Helligkeit und die sich damit verändernde Akustik draußen Weiterlesen [...]

vom Trösten

Ein Kind trösten zu dürfen, ist etwas Schönes. Das nachlassende Schluchzen und das Sich-Anschmiegen, das Ruhiger-werden. Natürlich meine ich damit Situationen, die nicht so tragisch sind, in denen es sich um einen blauen Fleck, eine Schramme oder eine verpasste Fernsehsendung handelt. Wie fühlt es sich an, wenn das Kind sich nicht trösten lassen will? Das bekam ich in den ersten zehn Jahren mit Niklas oft zu spüren, denn er schluchzte dann alleine vor sich hin und ich konnte auch nicht Weiterlesen [...]

Marys Geschichte – „Es ist gut so, wie es ist – eben anders gut“

Mary ist Autistin. Ihre Diagnose bekam sie mit 26 Jahren. "Ich habe sie erhalten und mich erst einmal gar nicht weiter damit beschäftigt. Ich wußte gar nichts über das Thema Autismus", schreibt sie in ihrem Blog. Erst nach drei bis vier Jahren konnte sie die Diagnose für sich annehmen. *** Marys damaliger Lebensgefährte hatte immer wieder erwähnt, dass sie anders sei und zu einem Psychiater gehen solle, um das abklären zu lassen. Dieser stellte dann nach ausgiebigen Tests die Diagnose Weiterlesen [...]

mit deinen Augen

Ein Blick von unten hinauf in eine Palme. Ist es "richtig" und "wahr" wie ich und Du diese Palme sehen? Oder ist Wahrheit nicht die Summe aller möglichen Perspektiven und Wahrnehmungen? Es gibt verschiedene Arten "wahr"-zu-nehmen, etwas als "wahr" zu begreifen. Und daher ist die Wahrheit eine komplexe Angelegenheit ohne feste Grenzen - zusammengesetzt aus verschiedenen Wahrheiten und nicht nur aus der einen Wahrheit bestehend, die eine vermeintliche Mehrheit definiert. Dieser enge Zusammenhang Weiterlesen [...]

Das Jenseits, die Enterprise und die Welt der Autisten

Menschen tendieren schon immer dazu, etwas, das sie nicht verstehen, auf eine Ebene zu verlagern, auf die sie keinen Einfluss haben. Auch Dinge, die noch wenig erforscht und mysteriös sind, finden in „fernen Welten“ statt. Das Jenseits, die Enterprise und „die Welt der Autisten“ – was haben sie gemeinsam?   Jonas liegt in der Hängematte, wedelt mit den Händen und summt leise vor sich hin. „Jonas, schau mal, Kerstin ist zu Besuch gekommen“, spricht ihn seine Mutter an. Er Weiterlesen [...]

Formen von Geräuschüberempfindlichkeit

Kürzlich hatte ich auf „Ellas Blog“ einen Beitrag zum Thema „Autismus und Misophonie“ veröffentlicht. Abgegrenzt wurde das Phänomen der „Misophonie“ dabei gegen die Themen „Hyperakusis“ und „Phonophobie“. Was es damit und außerdem mit einem „Tinnitus“ und einem sogenannten „Recruitment“ auf sich hat, soll nun hier erklärt werden. Hyperakusis Grundsätzlich versteht man unter „Hyperakusis“ eine Überempfindlichkeit gegenüber Schall, der eine normale Lautstärke Weiterlesen [...]
« Older Entries