Category Archives: Gastbeiträge von AutistInnen

Gastbeitrag von Maria, Autistin: Das ganze Leben ist ein Quiz

Quelle: pixabay, User: Tumisu … oder: Stellt Euch vor, Ihr seid unmusikalisch, aber in eine Gesellschaft hineingeboren, in der man singt! Die Voraussetzungen sind grundsätzlich gegeben: Ihr seid fähig, Euch Texte und Melodien zu merken und Noten zu lesen. Zunächst seid Ihr auch bereit, mehr zu üben, Euch jemanden zu suchen, der mit Euch übt oder an dem man sich orientieren kann. Aber trotzdem trefft Ihr trotz aller Mühe nicht immer jeden Ton. Mit ein bisschen Glück steht die Familie Weiterlesen [...]

Daniel über gelungene Botschaften, Kunst, Pausen und vieles mehr…

Daniel ist Autist und schickt mir immer wieder mal seine Gedanken zu verschiedenen Blogbeiträgen. Seine Sicht der Dinge ist äußerst interessant und mit der Veröffentlichung seiner Zeilen ist er einverstanden. Gastbeitrag von Daniel: Ich habe mir in der Zwischenzeit wieder neue Artikel auf "Ellas Blog" durchgelesen und dazu folgende Anmerkungen, die gerne wieder veröffentlicht werden dürfen: Interview mit Ludo Vande Kerckhove: „Neurotypische Menschen sollten sich vergewissern, Weiterlesen [...]

Kathrin ist Autistin: „Sympathie und echtes Interesse sind enorm wichtig, um Autisten verstehen zu können.“

Quelle: pixabay, User GDJ Gastbeitrag von Kathrin: Ich suche nach Mustern in meinem Gehirn, um meine Außenwelt besser verstehen zu können. Was bedeutet das genau? Viele Aussagen oder Sätze, verknüpft mit Bildern bleiben mir in Erinnerung. Diese Erinnerungen können sehr banal sein, so wie ein Straßenschild, eine Vase mit Blumen oder der Satz „Bitte nennen Sie Beispiele“. Ereignisse, die voneinander nicht abhängen, die aber ein gemeinsames Schlüsselwort enthalten, lösen bei Weiterlesen [...]

Kein Platz im Schulsystem – und die Eltern stehen Vorwürfen gegenüber (Gastbeitrag von Susan, Autistin)

Quelle: pixabay, Nutzer "Free-Photos" Gastbeitrag von Susan Vogl, Autistin und Mutter von drei Kindern: Es ist leider kein Einzelfall, doch wenn man diese Geschichten hört, könnte man meinen, man stecke mitten in einer billigen Seifenoper. Grundschüler, die aufgrund ihrer anderen Wahrnehmung und Reizverarbeitung Schwierigkeiten haben, im normalen Alltag zurecht zu kommen, bekommen keine adäquate Hilfe, werden abgelehnt, sollen in Kliniken eingewiesen werden, und den Eltern wird zudem Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: „Ich bin Autistin und es ist so hart, immer so zu tun, als sei man ´normal´“

Mona (Name geändert) ist Autistin und schreibt über den enormen Druck, den Anpassung und Kompensation erzeugen. Das ist ein Thema, das im Bereich Autismus häufig übersehen wird, vor allem auch bei Mädchen und Frauen, die Autistinnen sind.
Aber lest selbst, wie Mona das aus ihrer Innensicht beschreibt:

 

Gastbeitrag von Mona:

Liebe Ella,
ich wollte gerade einmal sagen, wie gerne ich deine Beiträge lese und wie viel Mut sie mir jedes Mal machen.

Ich bin selbst Asperger Autistin und es Weiterlesen [...]

Franky über ihre Zeit als Autistin an der Uni

Liebe Franky, wann hast Du gemerkt, dass Du anders bist und wann hast
Du welche Diagnose bekommen?

Gemerkt habe ich es schon immer, das Anderssein. Aber erst mit 21 bin ich durch die Anregung einer guten Freundin auf Spurensuche gegangen. Meine Diagnose als Asperger Autistin bekam ich ein Jahr später.
Meine Mutter hatte schon als Kind eine Vermutung in diese Richtung, fand damals aber keinen Arzt, der ihr oder mir weiterhelfen konnte. Anfang der Neunziger war die Diagnose einfach noch nicht sehr Weiterlesen [...]

Eine Autistin erzählt: Wie es war, Niklas kennenzulernen

Vor einiger Zeit besuchte uns eine Autistin, die Niklas bisher nur aus Erzählungen kannte. Sie war sehr aufgeregt, weil sie als hochfunktionale Autistin bisher keinen Kontakt zu nichtsprechenden Autisten mit hohem Unterstützungsbedarf wie Niklas hatte. Gerne lässt sie uns an ihren Gedanken zu diesem Treffen teilhaben.

Gastbeitrag von Jinny (Name geändert):

Sonst bin ich nicht aufgeregt, wenn ich andere Autistinnen und Autisten treffen, vor der Begegnung mit Niklas klopfte mir das Herz aber Weiterlesen [...]

Gastbeitrag von Maria: „Das hätte mir als Autistin in der Schule geholfen“

Gastbeitrag von Maria:

Liebe Leser von Ellas Blog,
in letzter Zeit gibt es viele Beiträge über die Schul- und Pubertätsschwierigkeiten von Autistinnen und Autisten. Auf einige würde ich gerne eingehen, habe aber ein Problem, von meinem PC aus einen Kommentar einzugeben, deshalb schreibe ich einen Gastbeitrag.

Hier ein Wort vorab: ich bin in einem Umfeld aufgewachsen, in dem viele "Macken" toleriert wurden und habe viele Probleme nicht. Deshalb ist es mir sehr wichtig, jeden einzeln zu beurteilen Weiterlesen [...]

Josh ist Autist, er sagt im Interview: „Jeder ist anders und keiner ist gleich.“

Josh hat mir die Fragen schriftlich beantwortet. Seinen Schreibstil habe ich in Absprache mit ihm nicht verändert, um das Interview authentisch zu halten.

***

Lieber Josh, erzähle bitte ein bisschen von Dir. Wie alt bist Du und
welche Diagnose hast Du? Wann hast Du die Diagnose bekommen?

Bin 23 Jahre alt, habe das frühkindliche Autismus der Fachbegriff (Kanner – Autismus). Komme aus dem schönen Spreewald, einfach nur schöne die Natur ist in der Welt. Mein Diagnosen habe ich in Weiterlesen [...]

Lisa: „Autistische Frauen kompensieren so gut, dass sie kaum auffallen. Auf Dauer macht das krank.“

Der Kontakt zu Lisa hat mich sehr beeindruckt. Sie ist Autistin und bekam erst spät im Erwachsenenalter ihre Diagnose. Der Grund dafür ist, dass sie viel kompensierte bis sie an ihre Grenzen und darüber hinaus kam. Im Interview erzählt sie aus ihrem Leben und klärt darüber auf, warum Mädchen und Frauen so oft als Autistinnen übersehen werden.

***
Liebe Lisa, Du bist Autistin. Wie alt bist Du und seit wann hast Du Deine Diagnose?
Ich bin 35, fast 36 Jahre alt und habe meine Verdachtsdiagnose Weiterlesen [...]

« Older Entries