Category Archives: Lebenswege

Wolfgang Gaß beim Deutschen Fernsehpreis 2019: „Das war toll, riesig und wahnsinnig.“

©Wolfgang Gaß Bestimmt erinnert Ihr Euch noch an Wolfgang. Er war Teil der für den Deutschen Fernsehpreis 2019 nominierten Dokumentationsserie "Ich, einfach unvermittelbar". Im Beitrag "Ich möchte meine Fähigkeiten bei der NASA einbringen" berichtete ich schon ausführlich über ihn. Nun war Wolfgang mit dem Filmteam der Dokuserie zum Deutschen Fernsehpreis nach Düsseldorf eingeladen worden. "Ich durfte über den roten Teppich laufen und es waren nur geladene Gäste dort", erzählte Weiterlesen [...]

Heiko Powell ist Autist und Künstler: „Dieses Interview ist so, als ob ich 20 Bilder gleichzeitig gemalt hätte.“

Mit Heiko habe ich schon eine ganze Weile Kontakt, nicht zuletzt kaufte ich bei ihm für meinen Neffen ein Puzzle, das nach einem seiner Kunstwerke gedruckt worden war. Die kurzen Chats mit ihm waren so gehaltvoll, dass ich gerne mehr von ihm erfahren wollte. Also verabredeten wir uns für ein Telefonat, in dem er mir fast zwei Stunden lang von sich erzählte. Heiko ist unter anderem Spezialist für Datensicherheit und berät Rechtsanwälte hinsichtlich EDV, Verschlüsselung und Software. Weiterlesen [...]

Interview mit Wolfgang Gaß: „Ich möchte meine Fähigkeiten bei der NASA einbringen.“

Einige haben sicherlich die vox-Dokumentation "Ich, einfach unvermittelbar?" gesehen. Dort wurden Autistinnen, Autisten und Menschen mit Tourette-Syndrom porträtiert, die trotz zum Teil herausragender Fähigkeiten keinen Job finden.
Einer von ihnen war Wolfgang Gaß. Ich saß abends vor dem Fernseher und hörte seinen Satz: "Für was bin ich denn auf der Welt, wenn ich da eh nicht gewollt werde und man meine Begabung und meine Talente nicht brauchen kann?"

Das berührte mich - und wie ich weiß, Weiterlesen [...]

Wie Ellas Blog Teil von Entwicklungen sein darf – ein Leserbrief

Manchmal finden Menschen über "Ellas Blog" zueinander, so dass sich tolle Kontakte entwickeln und neue Möglichkeiten eröffnen.
Bei den Zeilen von Kathrin, die ich Euch mit ihrem Einverständnis zeigen darf, bekam ich richtige Gänsehaut, so glücklich machte es mich, von diesen Entwicklungen zu hören:

***

Leserbrief von Kathrin:

schon eine ganze Weile lese ich Deinen Blog, Vieles berührt mich, anderes gibt mir Kraft und hilft mir eigene Momente zu meistern. Mein mittlerweile 10jähriger Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: „Mein großer Wunsch: Aussöhnung mit meiner Mutter“

In meinem Gastbeitrag Schlussendlich war ich Täter und Opfer zugleich hatte ich es bereits erwähnt: Als Kind wurde ich für vier Jahre in einem Erziehungsheim untergebracht, weil man meinen damals noch unerkannten Autismus fälschlicherweise als erzieherisches Problem gedeutet hatte, an dem vor allem meine Mutter schuld wäre. Die Zeit im Kinderheim (ich war dort von meinem 10. bis zum 14. Lebensjahr untergebracht) war für mich die schlimmste Zeit meines Lebens, die ich bis heute nicht verarbeitet Weiterlesen [...]

„Versucht nicht, alles Merkwürdige nachvollziehen zu wollen“

Vor einiger Zeit wurde ich auf Daniel (Name geändert) aufmerksam – einen jungen Mann, der mit Anfang 20 eine Diagnose aus dem Autismus-Spektrum erhalten hat. Ich war neugierig auf seine Erfahrungen und er zeigte sich sofort aufgeschlossen für meine Fragen.

Vor der Autismus-Diagnose gab es andere Diagnosen und Fehldiagnosen, die immer nur Teilbereiche oder andere Bereiche dessen abdeckten, was Daniels Leben ausmacht.
Die Autismus-Diagnose war daher eine gute Nachricht für ihn, erzählt er, Weiterlesen [...]

Gastbeitrag von Dinah über ihren Autismus und selektiven Mutismus

Inspiriert von anderen Gastbeiträgen auf "Ellas Blog" schrieb Dinah mich an und fragte, ob sie über ihren Autismus und selektiven Mutismus erzählen könnte. Dankend nahm ich an und veröffentliche sehr gerne ihre Zeilen, die sie anhand einiger meiner Fragen schrieb. Dazu schickte sie ganz tolle Bilder - vielen Dank, liebe Dinah! :-)

***
Gastbeitrag von Dinah:

Ich bin Dinah 20 jahre alt und habe den Frühkindlichen Autismus und Selektiven Mutismus.

Wie sich der Autismus im Leben bemerkbar Weiterlesen [...]

Inga ist Autistin mit geistiger Behinderung – ihre Mutter im Interview über Schule und betreutes Wohnen

Angela erzählt über das Leben mit ihrer autistischen Tochter und über positive Erfahrungen im Bereich des betreuten Wohnens. Insgesamt ein berührendes Interview über einen besonderen Lebensweg von Mutter und Tochter.
***
Liebe Angela, Du hast eine autistische Tochter. Wie alt ist sie, welche Diagnose hat sie?

Vorab vielen Dank, dass ich überhaupt hierher eingeladen wurde, um etwas über meine Erfahrungen schreiben zu dürfen.

Sehr gerne :-)

Meine Tochter Inga-Marie ist 22 Jahre Weiterlesen [...]

Gastbeitrag von René: Die Fördermontage als Ausgleich

Bereits vor etwa einem halben Jahr hatte ich Euch René in einem Kurzportrait auf "Ellas Blog" vorgestellt.
Nun schickte er mir einen interessanten kleinen Gastbeitrag.

Beitrag von René Prodell:

Seit drei Jahren bin ich nun schon in der sogenannten Fördermontage. Dort arbeite ich an drei Tagen in der Woche. In meinem heutigen Blog-Post möchte ich euch ein wenig über meine dortige Arbeit berichten.

Der Arbeitstag beginnt bei mir jeden Tag um acht Uhr. Erst erkundige ich mich bei Weiterlesen [...]

Interview mit Mark: „In meiner Freizeit zähle ich keine Zahnstocher und lerne auch nicht das Telefonbuch auswendig.“

Mark ist Autist und freiberuflicher Programmierer.
"Eine Anstellung fand ich nicht/nie, die meisten Arbeitgeber scheuen sich davor, Menschen mit besonderen Fähigkeiten einzustellen. Trotz bestem Abitur sollte es einfach nicht sein und studieren stand nicht auf meinem Lebensplan", schrieb er mir.
Mich interessierten vor allem seine Erfahrungen aus der Schulzeit und seine jetzige Situation. Dazu durfte ich ihm einige Fragen stellen.
***
Mark, Du hast mir erzählt, dass Du in den 1980er Jahren Weiterlesen [...]

« Older Entries