Category Archives: Familienleben

Die Schwierigkeit mit Übergängen – besonders in der Pubertät

Vor drei Monaten hatte ich einen ersten Beitrag über unseren Pubertätsalltag geschrieben. In "Wir sind gerade in der Pubertät - und Ihr so?" ging es darum, erste kleine Einblicke in die Baustellen zu geben, die sich mit dem "Sturm-und-Drang-Alter" auftun. Drei Monate später sind wir - oh Wunder 🙂 - immer noch mittendrin! *** Übergänge sind schwierig Die Schwierigkeiten mit Übergängen kennen viele auch unabhängig vom Pubertätsalter. Wenn Ferien oder Urlaubsreisen anstehen, Weiterlesen [...]

Nicole im Interview: „Wir wünschen uns einen Assistenzhund als neues Familienmitglied.“

Liebe Nicole, Du hast einen Sohn mit den Diagnosen Asperger-Syndrom und ADHS. Erzähle ein wenig von ihm. Wie machen sich León Maximilians Diagnosen im Alltag bemerkbar? Leon Maximilian ist acht Jahre alt und ein fröhlicher kleiner Kerl. Er macht sich Gedanken um Dinge, die ich gar nicht beachte. Er hat eine komplett andere Sicht auf die Welt und sehr intensive Gefühle und Bedürfnisse, die er auch nicht aufschieben kann. Wenn er Hunger hat muss er sofort essen, er glaubt, er würde sonst Weiterlesen [...]

„Die größte Herausforderung ist die Erwartungshaltung der Umwelt“ – Sandra als Mutter zweier autistischer Kinder im Interview

Sandra hat zwei autistische Kinder und erzählt aus ihrem Familienleben. Vor allem die Erwartungen der Gesellschaft machen es Familien mit autistischen Kinder besonders schwer, meint sie, und wendet sich mit einem eindringlichen Appell an ihre Mitmenschen. *** Liebe Sandra, Du hast zwei autistische Kinder. Gibt es in Eurer Familie noch weitere AutistInnen? Bei meinem Mann besteht der Verdacht auf Autismus. Sonst wissen wir von keinen weiteren Familienmitgliedern die ebenfalls Autismus haben. Wie Weiterlesen [...]

Oma – in memoriam

Heute ist Welt-Alzheimertag. Und meine Gedanken schweifen zurück:   2002 Sie saß am Wohnzimmertisch und sagte: Früher, da gab es in unserer Straße auch so einen Jungen. So einen Jungen - was meint sie damit - fragte ich mich. Weißt du, er war etwas ganz Besonderes und ich muss immer an ihn denken, wenn ich deinen Niklas ansehe. Die Mutter hatte damals unglaublich viel für ihren Jungen getan und er war so eine Sonnenschein. Ja, er war ein Junge wie unser Niklas. Ich möchte Weiterlesen [...]

Von unsensiblen und übergriffigen Fragen: „Und wann kommt das nächste Kind?“

„Wann kommt denn eigentlich Euer nächstes Kind?“ Schon wieder diese Frage und mein Bauch zieht sich zusammen. Ich weiß gar nicht, ob ich für ein weiteres Kind überhaupt noch genug Kraft habe, denkt Marion. „Der Abstand wäre jetzt perfekt. Bei uns haben sich zwei Jahre bewährt. Bei Ursula sind drei gut, sagt sie. Wenn Du jetzt schwanger wirst, sind es vier – wäre bestimmt auch noch super.“ Kann sie nicht endlich aufhören? Warum gehen immer alle davon aus, dass man mühelos Kinder Weiterlesen [...]

Paula im Interview: „Meine Freundin hat einen autistischen Bruder.“

Die besondere Situation von Geschwistern autistischer Kinder ist ein wichtiges Thema. In diesem Zusammenhang ist es auch interessant zu hören, wie Freundinnen und Freunde der Geschwister diese Familiensituation wahrnehmen und was sie darüber denken. Eine Stimme hierzu habe ich von Paula einfangen dürfen. Was sie meint, könnt Ihr hier lesen. ***   Liebe Paula, wie alt bist du? Was machst Du gerade? Ich bin 21 Jahre alt. Ich habe gerade mein Bachelorstudium abgeschlossen und beginne Weiterlesen [...]

Judith über ihr Ehrenamt bei einer Familie mit autistischem Kind: „Man lernt auch für sich dazu“

Judith betreut in ihrer Freizeit einen 16-jährigen Jungen mit frühkindlichem Autismus. Im Interview berichtet sie über ihre ehrenamtliche Tätigkeit bei Max und seiner Familie: *** Liebe Judith, wie bist Du dazu gekommen, einen Jungen mit Autismus in der Freizeit zu betreuen? Ich bin neu in eine Stadt gezogen und habe nach alternativen Möglichkeiten gesucht zum teuren Wohnungsmarkt. Dabei habe ich das Projekt „Wohnen für Hilfe“ gefunden und mich gleich für die Anzeige von Max und seinen Weiterlesen [...]

Alleinerziehend mit autistischem Kind

Es ist manchmal schon nicht einfach, die Herausforderungen mit einem autistischen Kind im Doppelpack mit Partner/in zu bewältigen. Wie schafft man das als Alleinerziehende/r? Ich habe bei drei Müttern nachgefragt. *** Die Lebenssituationen meiner Interviewpartnerinnen Sabines Partner hat sich getrennt, als ihr gemeinsamer Sohn fünfeinhalb Jahre alt war. Seitdem ist sie alleinerziehend. Ihr Sohn Tom ist jetzt elf Jahre alt. Zum Unterschied zu Eltern, die Paare sind, meint sie: "Ich glaube, Weiterlesen [...]
« Older Entries