Category Archives: Kindergarten und Schule

Warum eine Mutter Tipps nach dem Schulausschluss ihrer autistischen Tochter braucht

Gastbeitrag: Liebe Silke, danke das du mir die Möglichkeit eines Gastbeitrages gibst. Denn ich glaube wir sind mit dieser Situationen nicht allein. Vielleicht kennen andere auch die Lage, in der wir sind. Heute gegen zehn Uhr kam ein Anruf von der Schulbegleitung meiner elfährigen autistischen Tochter: “Ihr Kind ist verschwunden, ich bin noch hinterher, aber weiß nicht wo es hin ist. Es ist Richtung Hauptstraße gerannt.“ Ich habe mich also direkt fertig gemacht und bin mit unserem Weiterlesen [...]

Welche Rahmenbedingungen Autisten und vielen anderen Schülern helfen

Schule ist heutzutage multikulti, herausfordernd und inklusiv - und braucht deshalb für fast jeden eine Extrawurst!?

Wirklich?

Wie wäre es mit einer anderen Haltung?

Zum Beispiel:

Schule kann heutzutage Horizont erweiternd, soziale Kompetenzen fördernd und didaktisch vielseitig sein.

Soziale Kontakte knüpfen und Leistungen abrufen können autistische Schüler meistens nur dann, wenn bestimmte Rahmenbedingungen erfüllt sind.
Ich bin der festen Überzeugung, dass diese Rahmenbedingungen Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: Wenn Behörden über die Unterstützung unserer Kinder entscheiden

Regina (Name geändert) hat drei Kinder, zwei davon sind autistisch. Da sie häufig darauf angewiesen ist, dass und was Behörden, wie zum Beispiel das Jugendamt, an Unterstützungsmaßnahmen bewilligt oder ablehnt, hat sie darüber einen Gastbeitrag verfasst. Sie wünscht sich vor allem, dass Eltern auf Augenhöhe als Experten ihrer Kinder wahrgenommen werden.

Gastbeitrag von Regina:

Wir haben drei Kinder, zwei von ihnen haben die Diagnose Asperger-Autismus. Aufgrund ihrer besonderen Wahrnehmung Weiterlesen [...]

Wenn der Weg in die Förderstätte führt

„Mein Sohn besucht eine Tagesförderstätte“, erzählt Thomas, „eine Berufsausbildung oder eine Werkstatt würden ihn komplett überfordern.“
Viele Eltern sind darauf angewiesen, eine gute Förderstätte zu finden, in der ihre erwachsen gewordenen Kinder betreut werden.
***
Viele Autisten haben einen so hohen Betreuungs- und Förderbedarf, dass an eine normale Berufsausbildung oder eine Beschäftigung mit produktiven Tätigkeiten in einer Werkstatt nicht zu denken ist.
Die Besonderheiten Weiterlesen [...]

Autistin gibt Nachhilfe für Autisten – ein Angebot in Nürnberg

Sehr gerne gebe ich hier Annas Angebot weiter, die als Autistin Nachhilfe für Autisten gibt.

Dieser spezielle Aufruf ist für die Nürnberger Region gedacht, in der Anna lebt.

Ich habe mich dennoch dazu entschlossen, dieses tolle Beispiel Regional übergreifend auf "Ellas Blog" zu veröffentlichen, um Nachahmer zu motivieren.

Vielleicht bist du Autistin oder Autist und könntest dir ein solches Engagement auch vorstellen?
Ich finde, dass das eine absolut bereichernde Sache für alle Seiten Weiterlesen [...]

Tabea im Interview: „Ich würde mir wünschen, dass Elternkompetenz mehr als nur ein imaginäres Zugeständnis ist.“

So vieles geht einem im Kopf herum (rw), wenn man auf das Leben mit einem autistischen Kind zurückblickt. Tabeas (Name geändert) Sohn ist bereits 17 Jahre alt.
Anhand meiner Fragen gibt sie Einblick in eine bewegte Zeit. Und obwohl es schwierig ist, das Erlebte zusammenzufassen, ist sie froh, damit das bisherige Schweigen zu überwinden.
***

Liebe Tabea, wie alt ist Dein Sohn und welche Diagnose hat er?

Für meinen 17-jährigen Sohn erhielten wir die Diagnose frühkindlicher Autismus. Der Weiterlesen [...]

Niklas und sein erstes Praktikum im Erwachsenenbereich der Förderstätte

Drei aufregende Tage liegen hinter Niklas und auch uns, weil er das erste Mal ein Praktikum außerhalb der ihm vertrauten Schule absolvierte.
Gemeinsam mit einem Mitarbeiter aus der Schule und seiner Schulbegleiterin war er für drei Tage zu Gast in einer Förderstätte und wurde dort herzlich willkommen geheißen.

Am Montag früh konnte Niklas es gar nicht erwarten, dass wir endlich losfuhren. Er war aufgeregt, neugierig und freudig erwartungsvoll, was sein Praktikum anging.
Hier wirkte sich positiv Weiterlesen [...]

Susanne über ihre Zeit in Schottland und das Hinterfragen der Begriffe Behinderung und Normalität

Liebe Susanne, Du hast Behindertenpädagogik, Germanistik und Erziehungswissenschaften in Bremen studiert und Deine Lehrerausbildung in Schottland absolviert. Warum bist Du nach Schottland gegangen? Wie gestaltete sich dort die Lehrerausbildung im Vergleich zu Deutschland?

Ich bin nach meinem Abitur ‚nur für ein Jahr‘ – famous last words – nach London gegangen, um mein Englisch zu verbessern. Lang blieb ich dort jedoch nicht, sondern fand bald eine Arbeit in einer heilpädagogischen Lebensgemeinschaft Weiterlesen [...]

Autismus und Gesellschaft – Kerstin im Interview: „Ich wünsche mir, dass aufgehört wird zu urteilen.“

Liebe Kerstin, Du hast einen autistischen Sohn. Wie alt ist er und welche Diagnose hat er? Erst einmal Danke!! Dass ich dir die Fragen beantworten darf :-) Mein Sohn Nico- Jasper ist jetzt 3,5 Jahre alt.Neben seiner Fehlstellung der Füße hat er Ende 2017 die Diagnosen des frühkindlich hochfunktionalen Autismus mit einer kombinierten Entwicklungsstörung erhalten. Wann und wie hast Du gemerkt, dass Dein Sohn sich anders als andere Kinder entwickelt? Ich merkte eigentlich ziemlich Weiterlesen [...]
« Older Entries Recent Entries »