Category Archives: Kommunikation

Eloquenz und Handlungskompetenz: Warum Autistinnen und Autisten manchmal überschätzt werden

Pictogramm Sprechen Manche AutistInnen werden unterschätzt, weil sie nicht sprechen. Man unterstellt ihnen oftmals eine geistige Behinderung, weil sie über keine Verbalsprache verfügen. Wer nicht gut aufgeklärt ist, geht davon aus, dass ein nichtsprechender Autist auch nicht versteht, was um sie oder ihn herum gesprochen wird. Das ist ein Fehlschluss und darunter leiden viele. Dazu an anderere Stelle mehr.   Und es gibt natürlich AutistInnen, die sprechen, manche sogar sehr eloquent. Man unterstellt Weiterlesen [...]

Gastbeitrag von Dinah über ihren Autismus und selektiven Mutismus

Dinah auf dem Pferd Inspiriert von anderen Gastbeiträgen auf "Ellas Blog" schrieb Dinah mich an und fragte, ob sie über ihren Autismus und selektiven Mutismus erzählen könnte. Dankend nahm ich an und veröffentliche sehr gerne ihre Zeilen, die sie anhand einiger meiner Fragen schrieb. Dazu schickte sie ganz tolle Bilder - vielen Dank, liebe Dinah! :-) *** Gastbeitrag von Dinah: Ich bin Dinah 20 jahre alt und habe den Frühkindlichen Autismus und Selektiven Mutismus. Wie sich der Autismus im Leben bemerkbar macht, Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: „Sag´s einfach! Über das Prüfen und Übersetzen in Leichter Sprache.“

buchstabenwürfel ABC Gastbeitrag von René Prodell und Michael Wagner: Was ist eigentlich "Leichte Sprache"? Diese Frage stellen sich viele, die sich noch nicht mit der Thematik auseinandergesetzt haben. Wir möchten euch in unserem Blogbeitrag zwei Sichtweisen zeigen. Zum einen, die eines Prüfers für Leichte Sprache und zum anderen, die eines Übersetzers. *** Mein Name ist René Prodell. Ich arbeite seit drei Jahren im Büro für Leichte Sprache in der Stiftung Attl. Meine Aufgabe ist es, Texte in Leichter Sprache, Weiterlesen [...]

Autismus und Geduld – einfach mal öfter bis zehn zählen

Ich hatte schon an anderen Stellen darüber geschrieben und auch im "Buch zu Ellas Blog" etwas darüber veröffentlicht: Manchmal sollten wir Eltern und Bezugspersonen einfach erstmal innerlich bis zehn zählen, bevor wir die nächste Frage oder Aufgabe stellen. Das wurde mir erst gestern wieder bewusst. Es ist nämlich gar nicht so einfach, das umzusetzen, wenn man in unserer schnelllebigen Zeit aufwächst und mittendrin herumwuselt. In manchen Situationen muss es auch wirklich schnell gehen, Weiterlesen [...]

Kakaoooo!

Kakao

„Kakaaaaaaaaooooo!“ tönt es aus Niklas´ Zimmer.

Ich wühle mich aus den Kissen und linse auf den Wecker: 4.30 Uhr. Oh nein.

„Kakakaooooo!“ Das war noch etwas lauter.

Och nee, ich ziehe die Decke über den Kopf und hoffe, dass ein Kakaowunder geschieht und wir noch ein wenig schlafen können.

„Kakakakakakaooooooo!“ das klingt jetzt wie ein brunftiger Elch mit sehr tiefer Stimme.

Ich will es nicht wahr haben, muss aber zugleich grinsen, weil es so schön ist, Niklas´ Stimme zu hören. Weiterlesen [...]

„Ich rufe dann mal an …“ – Telefonieren mit AutistInnen

Telefon „Ich rufe Dich am Wochenende dann mal an!“, rufe ich meiner Freundin Klara hinterher. „Ja, ok.“, schallt es zurück und so trennen sich nach dem Sport unsere Wege wieder für eine Weile. Diese lockere und unverbindliche Verabredung zu einem Telefonat wäre mit meiner anderen Freundin Susa nicht möglich. Sie ist Autistin und braucht klare Angaben darüber, wann ich anrufen werde. Ein „irgendwann“ oder „vielleicht“ bringt sie vollkommen durcheinander und deshalb mache ich inzwischen Weiterlesen [...]
Recent Entries »