Wie unsere autistischen Kinder das Leben anderer Menschen berühren und verändern

Häufig bekommen wir kritische Rückmeldungen zum Verhalten unserer Kinder. Viele Gespräche drehen sich um Herausforderungen, Probleme, die zu überwinden sind und Dinge, die nicht gehen oder mit denen wir halt irgendwie zurechtkommen sollen, weil gerade niemand da ist, der unterstützen kann.

Umso schöner ist es dann, wenn wir hin und wieder Feedback bekommen, das einfach wertschätzend ist. Auch ich habe schon einige Male Gespräche mit Menschen geführt, die mir ganz erstaunliche Dinge verrieten. Das erzeugte wirklich Gänsehaut bei mir und vielleicht kennt ihr das ja auch.

Niklas vor dem Sonnenuntergang
Niklas in Schweden

Neulich zum Beispiel bedankte ich mich bei einem Arzt dafür, dass er immer für Niklas da ist, dass er so viel gibt und ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist. Er freute sich über die Wertschätzung, sagte aber auch, dass es für ihn sehr wohl selbstverständlich sei, für Niklas da zu sein und dass Niklas ihn sehr berühren würde.
Das hatte ich in diesem Moment überhaupt nicht erwartet und ich fühlte mich reich beschenkt, dankbar und hatte das Gefühl, in einem warmen, wohltuenden Regenschauer zu stehen. Ein kleiner Schauer, der Zweifel abwäscht, sich frisch und einfach wunderbar anfühlt.
Ein bisschen machte es mich sprachlos und ein paar Tränchen musste ich auch verdrücken, weil das Gefühl der Einsamkeit, das viele sicherlich kennen, zumindest für diesen Moment komplett verschwunden war.

Eine andere wunderbare Begegnung war mit einer ehemaligen Schulbegleiterin von Niklas, die vor ihrem Job als Schulbegleiterin noch gar nicht so recht wusste, wohin der berufliche Weg für sie danach weitergehen würde. Nach der Zeit mit Niklas war dann für sie klar, dass sie mit autistischen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen weiterarbeiten möchte. Sie entschied sich für eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin und arbeitet heute tatsächlich mit autistischen Menschen zusammen.

Eine ehemalige FEDlerin sagte mal zu mir: „Niklas hat mein Leben verändert. Ich weiß jetzt, worauf es ankommt und dafür bin ich ihm unendlich dankbar.“
Eine andere Person sagte mir: „Niklas hat mich geerdet. Ich kann nach Begegnungen mit ihm viel klarer über das nachdenken, was mich beschäftigt, so als ob er Knoten in meinem Kopf lösen würde.“


Ich weiß nicht, wie Niklas das immer schafft, die Menschen im Sturm zu erobern, denn es ist keinesfalls so, dass er ständig seinen Charme auspacken würde. Viele Situationen sind wirklich schwierig, aber es gibt immer wieder Menschen, die sich ihm verbunden fühlen, aus den guten Momenten mit ihm Kraft für sich selbst schöpfen können und eine Vertrautheit und Verständnis aufbauen, die etwas ganz Besonderes sind.

Und auch umgekehrt ist es so, dass Niklas Menschen nicht vergisst, die er einmal ins Herz geschlossen hat. Er gebärdet regelmäßig von Personen, die er zum Teil schon mehrere Jahre nicht mehr gesehen hat, an die er aber positive Erinnerungen hat. Er weiß genau, wer ihn akzeptiert, wer ihn in seinem So-Sein wertschätzt, wer ihn respektiert und auf seine Weise lieb gewonnen hat. Und er zeigt es dann wiederum auf seine Weise, dass dies auf Gegenseitigkeit beruht.

Mich bewegt das sehr – beide Seiten rühren mich, seine und die der Menschen, die sich auf ihn einlassen und ihn in ihr Leben lassen. Und es entlastet mich. Denn Sorgen an die Zukunft lassen uns Eltern häufig nicht los. Zu wissen, dass Niklas wirkliche Verbundenheit schaffen, zulassen und leben kann, bewirkt bei mir große Zuversicht.

Ich schreibe das hier auch, weil ich Mut machen möchte. Ich bin sicher, dass es im Leben unserer Kinder noch viel mehr Menschen gibt, die positiv berührt und bewegt werden, dies aber nicht sagen möchten oder können.
Aber ich glaube ganz fest daran, dass wir davon ausgehen können und das ist ein schönes Gefühl, mit dem ich dich gerne anstecken möchte. ♥

Wenn du auch solche Erlebnisse, Gefühle und Gedanken kennst, schreib gerne in die Kommentare.
Herzlichst, Silke alias Ella ♥

Zum Weiterlesen:

Mehr zum Thema Rückenwind und Zuversicht

3 comments

  • Ingrid

    Vielen Dank für deinen Bericht über Erfahrungen, dass es auch noch Menschen gibt, die sich auf unsere Kinder einlassen können. Eine Schulbegleiterin sagte zu Kilian bei der Schulentlassung: „Danke das ich dich begleiten durfte. Durch dich habe ich viel gelernt.“
    Seine Logopädin hat ihm die Aufgabe gestellt, sich Gedanken zu machen entweder zum Thema FC, Corona oder Liebe. Seine Gedanken können vielleicht auch Mut machen und haben schon viele Menschen berührt.

    ICH HABE MIR GEDANKEN GEMACHT ÜBER LIEBE

    „DIE LIEBE IST ETWAS WUNDERSCHÖNES. SIE IST FÜR ALLE MENSCHEN DA UND SIE IST AUCH FÜR AUTISTEN DA UND AUCH AUTISTEN KÖNNEN ANDERE MENSCHEN LIEBEN UND SIE GERNHABEN.
    DIE LIEBE IST WUNDERSCHÖN ZWISCHEN DER MAMA UND MIR UND AUCH ZWISCHEN PAPA UND MIR UND ZWISCHEN MEINEN GESCHWISTERN UND MIR.
    DIE LIEBE MACHT EIN WUNDERSCHÖNES GEFÜHL UND GIBT SICHERHEIT FÜR DAS LEBEN. SIE MACHT GLÜCKLICH UND AUCH WUNDERBAR FROH.
    SIE IST WARM IM HERZEN UND SIE IST FÜR ALLE MENSCHEN DA UND HILFT IHNEN ÜBER SCHWERE ZEITEN HINWEG UND GIBT KRAFT UND MUT UM ALLES SCHLIMME ZU ÜBERSTEHEN.
    SIE IST AUCH STARK ZWISCHEN MANN UND FRAU UND ZWISCHEN MANN UND MANN UND ZWISCHEN FRAU UND FRAU UND DAS IST AUCH WUNDERSCHÖN
    UND SIE IST AUCH DA WENN MAN MIT WENIGEN LEUTEN SPRICHT UND MIT IHNEN ÜBER GOTT SPRICHT UND BETET, WEIL GOTT IST DIE LIEBE UND LIEBT ALLE MENSCHEN BEDINGUNGSLOS.
    ER IST FÜR ALLE MENSCHEN DA AUCH FÜR UNS AUTISTEN. DIE LIEBT ER BESONDERS, WEIL WIR SO HILFLOS SIND UND GIBT UNS IMMER STARKE MENSCHEN AN DIE SEITE DIE FÜR UNS ENGEL SIND UND UNS HELFEN IM LEBEN ZURECHTZUKOMMEN UND DIE UNS BESCHÜTZEN.
    ICH BIN AUF DIE WELT GEKOMMEN UM GANZ VIEL LIEBE ZU VERSCHENKEN UND ALLE MENSCHEN GLÜCKLICH ZU MACHEN UND EIN BISSCHEN MEHR SONNENSCHEIN IN DIE WELT ZU BRINGEN UND FREUDE.
    DAS IST MEINE AUFGABE HIER AUF DER WELT.“

    Gruß Ingrid

  • Margareta

    DANKE Kilian
    für diese wundervollen schönen und zutiefst berührenden Worte zur Liebe! Du bist ein ganz wundervolles Kind Gottes, Gott hat dich und deine Familie und Umgebung reich beschenkt, indem es dich gibt! Unser Asperger Sohn hat trotz vieler Ängste gleichzeitig auch ein gewaltiges Selbstbewusstsein und viel Mut, und deine Worte Kilian ermutigen auch mich, total die Liebe im anderen zu sehen und selber Liebe zu sein. Das ist unser Auftrag hier in der Welt. Kilian wow!

  • Annette

    Ich kann das alles nur bestätigen da ich seit 56 Jahren einen Freund aus dem Spektrum habe, den ich liebe und von ihm fürs Leben unendlich viel gelernt habe. Diese Menschen sind eine enorme Bereicherung und ihre Gegenwart ist immer sehr präsent, offen und herzerfrischend ehrlich 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.