NEU auf Ellas Blog: kostenloser Mini-Kurs zum Thema „Autismus und Schule“

Für viele autistische Schülerinnen und Schüler bedeutet das Thema „Schule“ nach dem Kindergarten einen neuen Lebensabschnitt. Andere haben vielleicht einen Schul- oder Ortswechsel zu bewältigen. Manche Pädagogen arbeiten neu mit autistischen Schülern zusammen. Ist auch dein autistisches Kind neu in die Schule gekommen oder hat es vielleicht neue Herausforderungen zu bewältigen? Oder arbeitest du in der Schule und unterrichtest autistische Schüler? Mit diesem Minikurs Weiterlesen [...]

Eine Geschichte, die Ellas Blog mitschreibt – Nicole und ihr autistischer Sohn finden die richtige Schule

Anfang dieses Jahres veröffentlichte ich einen Beitrag über die Beschulung von Autistinnen und Autisten in der Villa Wewersbusch. Im Vorfeld hatte ich ein ausführliches Telefonat mit der stellvertretenden Schul- und Internatsleiterin Frau Beate Mittag geführt und konnte somit viele Details an euch Leserinnen und Leser von "Ellas Blog" weitergeben.Eine dieser Leserinnen war Nicole. Sie war von den Informationen so begeistert, dass sie Kontakt zur Schule aufnahm, sich auch vor Ort informierte, Weiterlesen [...]

Autismus und ärztliche Versorgung – ein Mutmacherbeitrag mit euren positiven Beispielen

Zu diesem Thema erreichen mich regelmäßig viele Mails und Kommentare. Die verzweifelten Geschichten von Familien, die vergeblich Fachärzte suchen, die ihre autistischen Angehörigen behandeln, und die enttäuschten Familien, die kein oder zu wenig Entgegenkommen im Praxisalltag erfahren, weil dafür keine Zeit ist, die Menschen nicht genug aufgeklärt sind oder weil man manchmal einfach an die falschen Personen gerät. Die Gründe sind vielfältig, warum dieses Thema mit viel Frust und Weiterlesen [...]

Wie Du reagieren kannst, wenn andere übergriffig sind und Dich und Dein Kind verletzen

Sprechblasen Bestimmt kennt Ihr die Situationen nur zu gut, in denen man plötzlich wie vom Donner gerüht dasteht, weil jemand etwas Verletzendes und Übergriffiges über unsere Kinder gesagt hat.Einige von uns sind schlagfertig und erwidern sofort etwas, das unser Gegenüber in seine Schranken weist oder zum Nachdenken bringt.Vielen von uns fällt es aber schwer, spontan und angemessen zu reagieren. Ich habe ein paar Ideen zusammengestellt, die es womöglich etwas leichter machen. Manchen Personen ist es Weiterlesen [...]

Autismus und Stärken – was unsere Kinder auszeichnet

Wenn man ein autistisches Kind hat, wird man von anderen ständig mit den Schwächen und Defiziten konfrontiert, die mit dem Autismus einhergehen können. Gutachten zu lesen, ist manchmal äußerst belastend, weil nur diejenigen Seiten des Kindes hervorgehoben werden, die nicht passen, an denen gearbeitet werden muss und die sogar gefährlich für andere Personen sein könnten. Das Herz von uns Eltern schlägt dann meist traurig vor sich hin. Natürlich wissen wir um die Schwächen unserer Weiterlesen [...]

Tipps für den Alltag – Hilfsmittel selbst gemacht – Familienleben mit autistischem Kind

Heute gibt es für Euch praktische Tipps von Petra. Manchmal fallen einem ja die sinnvollsten Hilfsmittel direkt im Alltag ein und toll, wenn man sie dann auch sofort umzusetzen weiß, wie Petra das getan hat.Um Euch zu inspirieren, schickte sie mir diese Bilder: Petra schreibt: "Unser Freund hat aus unserer Küchentür eine zweiteilige „Dielentür“ gemacht, sodass ich in Ruhe kochen kann ,trotzdem aber einen Blick auf Sohnemann habe - und er auf mich. " Petra schreibt: "Mein Weiterlesen [...]

Paulina im Interview über die ersten Jahre mit ihrem autistischen Sohn

Paulina kam mit ihrer Familie aus Polen nach Deutschland und erzählt im Interview von den ersten Jahren mit ihrem autistischen Sohn Kacper. Bild von Kacper Liebe Paulina, wann hat Dein Sohn die Diagnose Autismus bekommen? Kacper wurde im August 2014, drei Tage nach dem errechneten Geburtstermin, in Polen geboren. Seine Apgarwerte lagen bei 10 Punkten. Während der Schwangerschaft hatte ich mich gut gefühlt. Da kamen nur kleine Urininfektionen und Probleme mit Nierenbecken, weshalb Weiterlesen [...]

Eltern behinderter Kinder – was von uns erwartet wird und warum wir manchmal belächelt werden

Niklas tanzt vor dem Sonnenuntergang - Schweden 2018 von uns wird erwartetdass wir die Diagnose unserer Kinder verarbeitenmöglichst schnell damit klarkommenweiterlebendas Beste daraus machen und wir tun eswir lieben unsere Kinderwir reduzieren sie nicht auf ihre Defizitesondern sehen bei allen Herausforderungen auch das Wunderbarebetrachten das Leben aus einer neuen Perspektive von uns wird erwartetdass wir akzeptierenwenn Anträge nicht genehmigt, verzögert und relativiert werdendass Weiterlesen [...]

Autismus und Kommunikation mit der Schule – Niklas‘ Mitteilungshefte von 12 Jahren

Da seht Ihr den stolzen Stapel von 12 Jahren Korrespondenz zwischen uns Eltern und der Schule. Täglich pendelte das jeweilige Heft hin und her, es wurden wichtige Dinge, Vorkommnisse oder Fragen eingetragen. Da Niklas nicht spricht, war es meist von großer Wichtigkeit, zu erfahren, was er vormittags in der Schule erlebt hatte, was ihm große Freude, aber auch Sorgen bereitete, was ihn positiv oder auch negativ aufregte. Es war leichter, mit ihm ins Gespräch zu kommen, wenn wir bereits Weiterlesen [...]

Studentin sucht Interviewpartner zum Thema „Partnerschaft und Autismus“

Quelle: pixabay, User geralt Gastbeitrag: Hallo! Mein Name ist Mailin, ich bin 23 Jahre alt und studiere Soziale Arbeit an der Georg Simon Ohm Hochschule in Nürnberg. Nebenberuflich arbeite ich mit autistischen Kindern und Jugendlichen. Bezogen auf meine Bachelorarbeit, befasse ich mich mit der Thematik "Partnerschaft und Autismus". Hierbei interessiert mich die Beziehungsgeschichte, die Gestaltung, Kommunikation, Probleme und Besonderheiten in einer Partnerschaft, in der eine Weiterlesen [...]
« Older Entries Recent Entries »