Gastbeitrag: Madita liebt ihre gelbe Mama und mag die pustende Sonne

Gastbeiträge wie den von Ramona veröffentliche ich hier sehr gerne, weil es so viele Möglichkeiten gibt, sich hineinzufühlen, sich zu identifizieren und Impulse für das eigene Leben mitzunehmen. Danke nochmal an dieser Stelle, liebe Ramona, für Deine Offenheit, Eure Geschichte hier zu teilen. (alle Namen wurden von mir geändert) *** Gastbeitrag von Ramona: Ich freue mich, heute einmal von Madita und uns erzählen zu dürfen. Nach einer holprigen Schwangerschaft und schwierigen Weiterlesen [...]

Time-Out ist nicht gleich Time-Out

In einigen Einrichtungen wie zum Beispiel Kindergärten und Schulen gibt es sie, die Time-Out-Maßnahmen und die Time-Out-Räume. Manche umgibt eine Aura der Bestrafung und manche sind einfach reizarme Rückzugsbereiche. In Gesprächen mit anderen Eltern stelle ich immer wieder fest, dass der Begriff "Time-Out" sehr unterschiedlich besetzt ist. Im Grunde sollte eine "Time-Out-Maßnahme" nichts anderes bedeuten, als eine Auszeit zu nehmen, sich zurückziehen zu können, um sich zu erholen. Weiterlesen [...]

Herzlichen Glückwunsch!! Und Danke an alle! :-)

Ihr Lieben, beim Gewinnspiel haben so viele mitgemacht! Ich bin wirklich begeistert und vor allem habt Ihr so tolle Kommentare mit vielen Anregungen für weitere Beiträge auf "Ellas Blog" geschrieben. Ich werde in Kürze eine Zusammenfassung erstellen und uns allen einen kleinen Überblick verschaffen und Mitmachmöglichkeiten für Euch aufzeigen . Gewinner des Gewinnspiels ist Michi. Das Los hat sich für Dich entschieden! Herzlichen Glückwunsch - ich habe Dir auch schon eine Mail geschrieben, Weiterlesen [...]

Wie geht man mit Schlafdefizit um? Interview mit dem Schlafforscher Dr. Weeß

Heute, am 21. Juni, ist der "Tag des Schlafes". Viele Eltern autistischer Kinder haben über Jahre und Jahrzehnte hinweg ein chronisches Schlafdefizit. Darauf, dass sich nach ein paar Jahren im Kleinkindalter ein allgemein verträglicher Rhythmus für die gesamte Familie einpendelt, warten viele vergeblich. Auf der Suche nach WissenschaftlerInnen, die erklären können, warum AutistInnen oftmals ein anderes Schlafbedürfnis oder einen anderen Schlafrhythmus haben, wurde ich leider nicht fündig. Weiterlesen [...]

Kolumne: Begleitet, abgehoben und gelandet – meine Erfahrung mit Assistenz am Flughafen

Kolumne von Birke Opitz-Kittel: Vor ein paar Wochen war es soweit: mein Mann, zwei meiner Töchter und ich brachen zu unserem ersten Urlaub in den Süden auf. Um dorthin zu gelangen, mussten wir fliegen. Nun ist das Fliegen an sich für mich nicht schlimm – ich finde es sogar äußerst spannend. Was ich aber als schlimm empfinde, ist die Zeit vor und nach dem Flug auf dem Flughafen mit allem, was dazu gehört. Mein Mann – findig wie er ist – hatte herausgefunden, dass man sich Hilfe Weiterlesen [...]

Gewinnspiel – Verlosung meines Buches „Blütenschwarz“

Ihr lieben treuen LeserInnen von "Ellas Blog", während meiner zurückliegenden Urlaubswoche in der Toskana haben die Abonnentenzahlen auf Facebook die 5000er-Marke überschritten. Danke für Euer Interesse, Euer fleißiges Mitlesen und Kommentieren! Ich freue mich wirklich sehr. 🙂 Als Dankeschön möchte ich an Euch ein Exemplar meines Buches "Blütenschwarz" verlosen. Es beinhaltet vier Erzählungen über Menschen in besonderen Lebenssituationen. Weitere Informationen zum Buch findet Weiterlesen [...]

Autismus und die Haltung der Eltern – Möglichkeiten und Grenzen

Wenn man ein autistisches Kind hat, geht es nicht vordringlich darum, das Kind zu verändern und gar den Autismus beseitigen zu wollen (das ist nämlich nicht möglich), sondern darum, das Umfeld, die Rahmenbedingungen und die eigene Haltung zu verändern. Diesen Einleitungssatz müssen wir ein wenig auseinanderklamüsern, sonst birgt er das Potential für zu viele Missverständnisse 🙂 *** Es geht nicht "vordringlich" darum, das Kind zu verändern. Soll heißen, dass das Kind natürlich Weiterlesen [...]
« Older Entries