Warum es hier gerade so still ist und die TOP-20-Beiträge auf Ellas Blog

Ihr Lieben,

nachdem aus meiner zunächst für zwei Wochen angekündigten Auszeit nun doch drei Wochen geworden sind und Ihr mich bereits anschreibt und fragt, ob alles in Ordnung ist, tauche ich doch mal wieder auf.
Ich möchte Euch nichts vormachen, denn dies ist trotz gewachsener Größe und Angebote immer noch ein persönlicher Blog geblieben – es geht mir nicht besonders gut. Niklas` Schulzeit endet in vier Wochen und wir hängen in der Luft. Seit zwei Jahren bereiten wir seinen Übergang in den Erwachsenenbereich vor, haben gewissenhaft alle erforderlichen Anträge mehr als rechtzeitig mit viel Zeitpuffer gestellt und nun befinden wir uns dennoch im gefühlten Niemandsland. Irgendwie auch wie ein Bittsteller zwischen den Welten, denn es werden verschiedene Argumente, Sachzwänge und Ansichten an uns herangetragen, die wir zum Teil nachvollziehen können, zum Teil aber auch nicht. Das ist belastend, demütigend, ernüchternd, zum Teil kaum auszuhalten. Wahrscheinlich kennen das viele von Euch aus eigener Erfahrung.

Da wird es unter anderem auch schwierig, die eigenen Gefühle zu händeln, wenn über das eigene erwachsen gewordene Kind verhandelt wird.
Ich kann Euch leider keine Details erzählen, das wäre nicht angebracht, da es sich um einen laufenden Vorgang handelt, den ich nicht gefährden will. Einige fragten mich bereits, wohin Niklas nach seiner Schulzeit gehen wird, wie er mit seinem großen Betreuungs- und Unterstützungsbedarf weiterhin begleitet wird. Wir haben eine sehr schöne und kompetente Möglichkeit für ihn gefunden und bahnen den Übergang, der ja für viele Autisten ein extrem sensible und krisenanfällige Phase darstellt, seit zwei Jahren an. Nun fehlen uns noch die letzten Meter, damit es im September losgehen kann und wir hoffen, dass uns nicht die Puste ausgeht, denn wir sind mental so stark belastet, wie selten zuvor.

Ich denke, dass ich Euch, die Ihr mir häufig in Emails und Kommentaren so viel Vertrauen und Herzlichkeit entgegenbringt, irgendwie erzählen musste, was hier los ist. Ich staune immer wieder, wie aufmerksam einige Leserinnen und Leser sind und genau spüren und zwischen den Zeilen lesen können, wenn sich etwas in meinem Leben verändert hat oder aus den Fugen geraten ist, obwohl ich es nicht öffentlich beschreibe. Es ist eine schöne Erfahrung, auf diese Weise aufgefangen zu werden. Habt ganz herzlichen Dank.

Top-20-Beiträge auf Ellas Blog

Da ich nicht weiß, wieviel ich in den nächsten Wochen zum Schreiben komme, habe ich mir überlegt, Euch in diesem Sommer die TOP 20-Beiträge auf „Ellas Blog“ zu präsentieren. Es gibt Artikel, die immer und immer wieder angeklickt werden und auf dir Ihr in Euren Emails an mich Bezug nehmt. Wir starten ab dem 9. Juli und dann werde ich Euch im Abstand von ein paar Tagen die jeweiligen Beiträge präsentieren.
Da ich diese nicht nochmal neu im Blog veröffentliche (sie existieren ja bereits), wird das hier direkt bei den aktuellen Beiträgen nicht sichtbar sein. Hier findet Ihr nur die Beiträge, die ich neu schreibe.
Ich verschicke die TOP-Beiträge per Newsletter, ab und zu auch mit zusätzlichen Informationen, und schalte sie auch in meinem Facebook-Account am jeweiligen Tag nochmal frei.
Wenn Du also auch gerne die TOP-20-Beiträge mitverfolgen möchtest, melde Dich gerne noch zum Newsletter an oder abonniere meinen Facebook-Account.

Wenn hier – hoffentlich sehr bald – alles geklärt ist, erzähle ich Euch gerne genauer, wie der weitere Weg von Niklas aussieht. Ich freue mich darauf, Euch mehr darüber berichten zu können und wünsche mir im Moment nichts mehr, als dass sich Unsicherheit und luftleerer Raum für uns alle auflösen werden – auflösend hin zu einer Lösung, mit der Niklas seinen Weg weitergehen kann.
Dann gibt es auch wieder viel Neues auf Ellas Blog zu entdecken, neue Beiträge und Kursangebote und auch eine weitere Buchveröffentlichung sind im Entstehen – im Moment allerdings auf Eis gelegt (rw), weil ich wegen der privaten Situation blockiert bin.

Ganz liebe Grüße, Eure Silke alias Ella

11 comments

  • Jule

    Liebste Silke,
    Ich kann mir in etwa vorstellen was in dir vorgeht. Ich muss hier auch um jede noch so kleine Sache betteln. Inklusion bekommen und die viele Bürokratie ist sehr kräftezehrend. Manchmal kämpft man Jahre und kommt doch nicht zum ziel. Das ist sehr frustrierend. Ich hoffe ihr geht bei dem ganzen Stress nicht unter. Auch wenn du nicht mehr so regelmäßig bloggen kannst nicht schlimm😉. Und ich Stelle mir die Frage muss Niklas denn gleich von heute auf morgen in die „Erwachsenenwelt“ oder wäre es möglich daß er dann einfach noch mehr Zeit bekommt, soviel wie er braucht, oder hapert es an der Bürokratie. Liebste Silke ich wünsche dir eine neue Ladung Energie 🌬️⚡ und Kraft. 🌬️💪🌀🌪️🌠und zur Aufmunterung etwas Einhorn Glitzer🦄. Liebste Grüße Jule

    • Silke

      Liebe Jule, danke für Deine lieben Worte. Niklas freut sich auf den neuen Abschnitt. Er würde lieber heute als morgen schon dort beginnen und nach einer Sommerpause von mehreren Wochen wäre es sehr schön für ihn, seinen neuen Lebensabschnitt beginnen zu können. Es sind andere Gründe, die im Moment diese Unsicherheiten entstehen lassen.
      Danke für die Aufmunterung :-)

  • Heike Straub

    Hallo und guten Morgen,

    ich weiß sehr gut aus eigener Erfahrung was Sie gerade durchlaufen.
    Die Gefühle sind auch nicht immer einfach zu verarbeiten.

    Auch wir stecken gerade in dieser Situation und laufen noch einige Meter zum Ziel.
    Zumindest wissen wir, dass es am 2. September losgehen wird.
    Die letzten beiden Jahre haben uns sehr stark belastet und an unsere Grenzen gebracht…2 Schritte vor und teils 3 zurück.
    Dennoch haben wir es bis hierher geschafft und unser Sohn ist gereift und prima mitgegangen.
    Ich ziehe den Hut vor ihm :-)

    Die restlichen Meter kneifen wir nochmal ganz fest den Popo zusammen und weiter geht’s! 😊😉

    Ich drücke euch ganz herzlich Daumen und Zehen! 😘
    Hoffentlich schafft auch ihr es ans Ziel! 🤩😍

    Herzliche Grüße,

    Heike Straub

    • Silke

      Liebe Heike, danke! Das ist toll, dass es im September für Euch losgeht! Ich freue mich mit Euch und übe mich noch ein bisschen im „Popo zusammenkneifen“.
      Herzlichst, Silke

  • Liebe Silke, ich wünsche dir, euch, von Herzen ganz viel Kraft und denk sehr an dich.

  • Anke

    Liebe Silke,
    fühl Dich auch von mir umarmt und meine Daumen sind für Euch feste gedrückt, dass bald wieder in ruhigeres Fahrwasser kommt! Das Leben ruckelt bekanntlich, bevor es in den nächsten Gang schaltet. ❤️🍀🙋🏻‍♀️

  • Margot Dennler

    Danke für die Offenheit.Ich kann es mir auch etwas vorstellen,wie es euch geht.Bei uns bahnen sich auch schon die ersten Vorbereitungen für die Zeit nach der Schulausbildung für unseren Sohn an.( wenn er auch andere Einschränkungen hat.) Alles Gute und viel Kraft weiterhin! Liebe Grüsse Margot Dennler

  • Doreen

    Guten Abend,
    Ich wünsche euch viel Kraft Kraft für die letzten Meter. Es ist ein gutes Gefühl beim erreichen.
    Obwohl man immer wieder auch seinen Gefühschaos ausgesetzt ist.
    Glg

  • Jana

    Liebe Silke,
    Nicht zu wissen, was kommt, kann sehr sehr schwer sein.
    Ich wünsche euch ganz viel Kraft, und dass die Zeit der Unsicherheit bald vorbei ist.
    In der kurzen Zeit, seit ich deinen Blog entdeckt habe, habe ich dich sehr schätzen gelernt.
    Fühl dich umarmt, und alles Liebe unbekannter Weise auch für Niklas

  • Cornelia Weimer

    Liebe Silke,
    lange und beschwerliche Wege, die wir immer wieder gehen müssen und die, wie Du tichtigerweise schreibst, schwer auszuhalten sind. Ich wünsche Euch die nötige Energie, die Ihr zum Erreichen Eures angestrebten Ziels benötigt. Liebe Grüße, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.