Momente: Laugenbrezel isst man nur mit Butter!

Es gibt ja immer wieder diese Momente, in denen unsere Kinder auf ihre ganz eigene Art und Weise klarmachen, was sie wollen und nicht wollen.

Gestern brachte ich Niklas vom Einkaufen leckere Laugenbrezeln mit und brach ihm ein Stück davon ab, damit er es selbst essen kann.

LaugenbrezelEr öffnete den Kühlschrank und legte die Brezel ins Gemüsefach.
„Ähm, Niklas, die Brezel gehört aber nicht ins Gemüsefach. Iss sie doch einfach.“

Nein, die Brezel sollte da drin bleiben, das machte er mir unmissverständlich klar.

Ok, warum auch immer das so sein sollte, dann sollte das Stück eben bei Gurke und Salat liegen. Ich versuchte es mit einem neuen Stückchen und gab es ihm in die Hand.

Niklas öffnete die Spülmaschine und legte das Stück ins Besteckfach.
„Ähm, Niklas, was soll das denn? Die Brezel ist doch zum Essen da und Du magst doch so gerne Brezeln.“

Nein, die Brezel sollte bei den schmutzigen Löffeln und Messern bleiben, das war ganz klar.

Ich gab es auf mit dem Brezelessen. Kurz darauf kam Niklas‘ Papa nach Hause und freute sich über das frische Laugengebäck. „Komm Niklas, wir schmieren uns eine Butterbrezel“, sagte er und kurz darauf mampften die beiden genüsslich ihre Brezel, ich kramte das Besteckfach gebäckfrei, bevor ich die Spülmaschine anstellte und erlöste die Gurke vom Brezelstück.

Ist auch zu blöd, wenn man nicht sofort kapiert, dass auf eine Laugenbrezel unbedingt Butter gehört.

***

Mit dieser kleinen Anekdote möchte ich euch einladen, mir auch kleine Geschichten zu schicken, die schön sind, zum Lachen oder Schmunzeln anregen oder einfach herzallerliebst sind. Es soll eine eigene kleine Kategorie für die schönen Momente mit unseren Kindern hier auf „Ellas Blog“ geben.

Schreibt mir gerne per Mail – ich sammele die kleinen Geschichten und werde sie nach und nach hier veröffentlichen.

LG Silke alias Ella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.