Momente: bei einer Hochzeit

Vorgestern war Niklas mit uns bei einer Hochzeit – seine Cousine heiratete. Wir hatten im Vorfeld einen Betreuer organisiert, der uns unterstützte.

Der Plan war, dass Niklas am Nachmittag bei der Feier dabei sein würde und wir abends das Fest gemeinsam mit seiner Schwester alleine besuchen würden.

Wie erwartet, war es sehr schwierig für ihn: fremde Umgebung, viele Menschen, Geräusche ohne Ende, dann auch noch eine Kettensäge in nächster Nähe und viele Fotoapparate, deren Blitzlichter er ganz schrecklich findet.

HerzCampeNiklas war zwei Mal für kurze Zeit mit dabei und was er da tat, war einfach nur großartig. Beim ersten Mal gratulierte er dem Bräutigam, umarmte ihn sogar. Beim zweiten Mal, umarmte er die Braut und gab ihr ein Bussi. Er nahm für diese beiden Aktionen all seine Selbstbeherrschung und Kraft zusammen und ließ es sich nicht nehmen, den beiden zu zeigen, wie gern er sie hat.
Danach waren seine Möglichkeiten, ein solches Fest zu ertragen, verständlicherweise ausgeschöpft und er zog sich in seinen sicheren Hafen, das Wohnmobil auf dem Parkplatz, zurück.

Später gebärdete er, dass die Braut ein sehr schönes Kleid anhatte, aber dass sein neues Hemd, das er extra für die Hochzeit bekommen hatte, auch sehr schön ist. ♥

 

3 comments

  • Dagmar

    Toll!!! Was für ein aufmerksamer und besonderer Hochzeitsgast!!!! Ihr könnt so stolz auf ihn und euch sein!!!! Danke für deine tollen Berichte!!!! Sie füllen mein Herz und inspirieren mich immer wieder!!!!

  • Romy

    Ach wie schön, das lässt mich doch hoffen, da wir im September selber heiraten und für Leo sicher auch dies eine große Herausforderung wird. Aber ich denke wir haben ihn schon ganz gut vorbereitet, beziehen ihn bei vielem mit ein und hoffen deshalb auf Verständnis bei allen Beteiligten, wenn es mal nicht so läuft wie auf anderen Hochzeiten.

    Wir sind eben eine sehr spezielle Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.