Erste Rückmeldungen zum Forum +plus+

Es ist schon sehr spannend, so ein neues Projekt ins Leben zu rufen. Monatelang habe ich getüftelt und vorbereitet, damit die Inhalte passen und vor allem auch technisch alles klappt.
Nicht zuletzt ist mir der Datenschutzt gerade für unsere sensiblen Themen sehr wichtig.

„Mach doch einfach eine Facebook-Gruppe“, sagte jemand zu mir.
Das wäre zwar tatsächlich deutlich einfacher gewesen, aber für das Forum +plus+ nicht das Richtige,

  • denn Datenschutz und Facebook vertragen sich nicht wirklich miteinander
  • in einem eigenen Forum gibt es viel mehr Struktur
  • der solidarische Zusammenhalt ist schon jetzt spürbar
  • der Wissens- und Coaching-Teil sind integriert
  • wir entwickeln uns gemeinsam und das Forum mit uns mit

Am Abend, bevor das Forum startete, war ich sehr aufgeregt und ich tat mir schwer, „den Hebel umzulegen“, auf „Go“ zu klicken, meine Mitglieder, die bereits auf der Warteliste standen, herein zu lassen.

Aber das hätte es gar nicht gebraucht, denn es sind so wundervolle Menschen, die das Forum nun bevölkern, dass ich sehr glücklich bin, den Schritt gewagt zu haben.
Und die ersten Rückmeldungen sind auch schon eingetrudelt, an denen ich euch gerne teilhaben lassen möchte:

Ich kenne Silke schon lange von ihrer Arbeit mit dem Blog, der im Laufe der Jahre immer größer geworden ist. Als der Mitgliederbereich startete, habe ich nicht lange gezögert. Wissen, Coaching und eine Community in einem das ist unschlagbar, v.a. für weniger als 20 Euro im Monat, wenn man mal überlegt, wofür man sonst so sein Geld ausgibt.
Danke für dieses ungewöhnliche und innovative Projekt, in dem ich mich jetzt schon wie zuhause fühle.
(Mutter eines Sohnes mit frühkindlichem Autismus)

Dieser persönliche Zugang zu Silke, das ist das, was mir besonders gefällt. Klar, dass sie das mit bei der Größe von Ellas Blog an anderen Stellen nicht mehr schafft.
Nach einem Elterncoaching mit ihr hatte ich den Zugang vermisst, hier habe ich ihn wiedergefunden. Kann ich jedem nur empfehlen, der auf der Suche nach Aufklärung, Austausch und Solidarität ist. Hier findet man eine warmherzige Gemeinschaft.
(Mutter eines Sohnes mit frühkindlichem Autismus)

Ich habe bisher nich viel im Forum geschrieben, werde das aber in Kürze auch noch starten, weil ich mich auch einbringen möchte. Bisher war ich damit beschäftigt, das umfangreiche Angebot zu sichten. Unglaublich, was diese Mitgliedschaft beinhaltet. Das hätte ich schon vor 5 Jahren gebraucht, als wir noch ganz am Anfang standen. Dieser geschützte Bereich ist unbezahlbar.
(Mutter einer Tochter mit atypischem Autismus)

Ich fühle mich sehr wohl im Forum. Habe schon erste Tipps, Erkenntnisse und Inspirationen mitgenommen. Danke dafür.
Dort, wo wir die Diagnostik mit meiner Tochter gemacht haben, sollte es eigentlich auch eine Elterngruppe geben. Wegen Corona hat sie bis jetzt nicht stattgefunden, deswegen bin ich sehr froh, dass es dieses Forum gibt. Außerdem ist es zeitlich flexibler, es nicht nicht auf einen Termin im Monat begrenzt, die Themen sind vielschichtiger und es ist schön andere Eltern kennen zu lernen, die mit ähnlichen Herausforderungen zu tun haben. Und ich glaube, dass hier der Gewinn größer ist.
Vielen Dank nochmal, Silke, für diese tolle Möglichkeit.
(Mutter einer Tochter mit frühkindlichem Autismus)

Ich möchte mich ganz herzlich bei Silke bedanken, das sie das Forum +plus+ ins Leben gerufen hat! Endlich kann man Leute kennenlernen, die die eigenen Probleme verstehen und mit denen man sich austauschen kann! Vielen lieben Dank dafür!
(Mutter eines Sohnes mit frühkindlichem Autismus)

Ich freue mich riesig darüber, bin erleichtert und dankbar für so wunderbare TeilnehmerInnen.

Falls du dich auch noch über das Forum +plus+ informieren möchtest, gerne HIER entlang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.