Die Geschenke zum 18. Geburtstag des Heldentigers

Der Geburtstag des Heldentigers begann mit einem Anruf aus Namibia :-)

Seine Schwester war die erste, die ihm gratulierte und ihn aus der Wüste, in der sie gerade auf Reisen ist, anrief. Sooo lange haben sich die beiden jetzt schon nicht mehr gesehen und es war toll zu erleben, wie Niklas sich über den Anruf seiner Schwester freute.
Zur Krönung gab es noch per Video einen Tanz von namibischen Einheimischen in entsprechendem „Gewand“ und mit Gesang – spontanem Entsetzen bei Niklas folgte dann ausgelassenes Kichern :-)

 

Ein Foto vom Geschenkeberg darf natürlich nicht fehlen:

Magnetische Matten zum Bauen, eine Relief-Weltkarte zum Fühlen, Gummistiefel für den Kuhstall bei Freunden, Schlafanzüge, Gummibärchen ohne Ende, einlaminierte Fotos von Freunden und befreundeten Tieren, eine Katzen-Leuchte, ein Vogelhäuschen zum Selber-zusammen-schrauben, ein neues Bett, und und und – Niklas freute sich sehr.

Der Geburtstag war sehr schön, aber auch anstrengend.
Wir hatten Niklas vorher gefragt, ob er seine Familie einladen möchte, denn es geht dann schon immer laut zu. Es war für ihn keine Frage, dass er alle um sich haben wollte, auch wenn es dann wieder eine große Herausforderung für ihn wurde.

So kamen vormittags Omas und Opas, Tante, Onkel und Cousinen.
Und nachmittags hatte er vier autistische Freunde aus seiner Schule eingeladen, die natürlich mit mindestens einem Eltenteil anrückten.
Und es gab ein paar Überraschungsgäste, über die wir uns sehr freuten, da es einfach schön ist, zu erleben, dass sie an Niklas denken.

 

Als seine Freunde ankamen, begrüßte Niklas jeden einzeln an der Haustür und freute sich sooo sehr, das war herzallerliebst anzusehen. Luftsprünge und Gebärden „Ich freue mich“. Und auch seine Freunde, die nicht oft zu Feiern eingeladen werden, freuten sich, da zu sein.
Die Jungs kennen sich gut und sind ein eingespieltes Team, das konnte man schnell sehen. Eine ziemlich lange Zeit hielt Niklas es auch im Gewusel aus, dann verzog er sich an einen Rückzugsort, an dem er aber immer von Einzelnen besucht wurde. So lief die Feier weiter und Niklas bekam trotzdem die Ruhezone, die er brauchte.

Als am Abend alle wieder weg waren, lag er glücklich und erschöpft auf dem Sofa und gebärdete alle Namen von seinen Gästen rauf und runter.

Übrigens habe ich ihm dann auch erzählt, wieviele Glückwünsche auf Facebook und hier auf der Seite für ihn eingegangen sind – wir konnten noch gar nicht alle gemeinsam durchlesen, aber wir haben dafür ja noch den ganzen Sonntag Zeit :-D

Danke Euch allen für die lieben Zeilen per Kommentar und Email – wir haben uns riesig gefreut!

***

Zum Weiterlesen:

Als Niklas 18 Jahre alt wurde, fuhren meine Gefühle Achterbahn

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 comments

  • Büßing Kruse

    Alles Gute zum Geburtstag nachträglich. 18 Jahre und so eine tolle Feier. Ganz viele Grüße an Niklas.
    Toll, einfach toll.
    Liebe Grüße Sabine

  • Astrid Beul

    Als ich das gerade gelesen habe, hatte ich Tränen in den Augen voR Freude!
    Ich verfoge deinen Blog seit ca 1 Jahr und habe schon soviel daraus gelernt.
    Dankbar sein für sein Kind, egal wie es ist! Es ist dein Kind! Sein Leben so zu akzeptieren, wie es ist…. es trotzdem zu genießen! Ich bin stolz auf euch! Auch wir genießen es! Ich sehe unseren Moritz und sehe jeden Tag eine Wundertüte!
    Alles Liebe und mach weiter so!

  • Kristina

    Alles liebe und gute zum 18.Geburtstag. Es freut mich das Du deinen Geburtstag mit Freunden und Familie gefeiert hast. 18.jahre wahnsinn…so lange kenne ich Euch schon..lg aus Niederbayern Kristina

  • JaTi

    Ganz liebe Grüße auch von uns zu diesem ganz besonderen Geburtstag. …. und die Torten schauen super aus. Es ist toll das wir daran teilhaben durften.
    LG

  • Anita Rückel

    So ein toller, unvergesslicher Tag !!!
    Auch wir durften diesen besonderen Tag mit Heldentiger feiern und diese schönen Momente werden uns immer in Erinnerung bleiben.
    Schön , weil so normal wie wir es auch jeden Tag erleben.
    Schön, weil man nicht auf die Tatsache reduziert wurde ein Autist zu sein sondern ein ganz normaler, wertvoller Mensch, ein Mensch mit Autismus eben.
    Schön, weil man nicht zu irgendwas gezwungen wurde was man einfach nicht ist und vielleicht auch gar nicht sein will.
    Keine Vorurteile, keine Knigge Regeln.
    Keine komischen Blicke, keine komischen Fragen.
    Einfach Mensch sein. Ob mit oder ohne Autismus.
    Einfach so sein wie man ist.
    Einfach eine coole Party!!!
    Wir haben uns sehr wohl bei euch gefühlt !!!!!!!!!
    Danke Heldentiger!!!
    Anita mit Fabian und Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.