Category Archives: Medizin und Therapie

Systemische Familientherapie – vertraute Ansprechpartner für Kind und Eltern

Vor kurzem veröffentlichte ich den Beitrag "Wenn Eltern psychotherapeutische Hilfe brauchen". Anschließend wurden hier im Blog, in den Kommentaren auf Facebook und in persönlichen Mails an mich darüber diskutiert und nachgefragt, inwiefern Therapien für Kind und Eltern bei denselben TherapeutInnen möglich sind. Welche Vor- und Nachteile hat dies? Was gibt es zu beachten? Ich habe bei Profis für Euch nachgefragt und ein kleines Interview mit den Familientherapeuten Alexandra Harth und Weiterlesen [...]

Autismus und Therapie – wie Eltern zu kompetenten Entscheidern werden

Mit einem autistischen Kind wird man auch vor die Frage gestellt, welche Therapien angezeigt sind. Die therapeutische Landschaft ist jedoch nahezu uferlos. Ständig werden neue Angebote geschaffen, von denen man erst einmal nicht weiß, was genau dahinter steckt. Das macht es nicht gerade einfach, sich für oder gegen eine Therapie zu entscheiden. Dieser Beitrag zeigt, wie Eltern zu kompetenten Entscheidern werden. Die Durchführung einer Therapie mit demselben Namen kann von Therapeut zu Therapeut Weiterlesen [...]

Interview mit Katrin Meyer: Therapiebegleithunde für AutistInnen

"Ich möchte nicht Problemverhalten analysieren und ,löschen', sondern Stärken stärken und ein Umfeld schaffen, das zu Entwicklung und Verhaltensänderung einlädt." (Katrin Meyer) *** Katrin Meyer bildet Therapiebegleithunde-Teams aus und hat als Autismuspädagogin reichlich Erfahrung gesammelt. Ihr Wissen und Ihre Erfahrung kombiniert sie in einem äußerst interessanten Ansatz. Für "Ellas Blog" erzählt sie unter anderem darüber, welche Rolle Autismus in ihrem eigenen Leben spielt, wie Weiterlesen [...]

Welche Therapie ist für mein Kind die richtige?

Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass alle Eltern für ihr Kind immer nur das Beste wollen. Es gibt gute Therapien und weniger gute und es gibt solche, die aus ethischen Gründen abzulehnen sind. Ob eine bestimmte Therapie schließlich die richtige sein könnte, ist individuell verschieden. Dieser Beitrag liefert einige Anhaltspunkte, die möglicherweise hilfreich bei einer Entscheidung sein können. Wir alle werden leider immer wieder von Menschen beeinflusst, die uns aus unterschiedlicher Weiterlesen [...]

Soziale Interaktion und Neurowissenschaften – Interview mit Dr. med. Leonhard Schilbach

Dr. Leonhard Schilbach ist Spezialist für Autismus im sogenannten hochfunktionalen Bereich. Seine Forschungsarbeit auf dem Gebiet der sozialen Interaktion in Verbindung mit Neurowissenschaften wurde erst kürzlich ausgezeichnet. Auch politisch engagiert er sich hinsichtlich besserer Möglichkeiten für Autisten auf dem Arbeitsmarkt. Beim Autismus-Fachtag am 12. November 2016 in Rosenheim hatte ich die Möglichkeit, seinen Vortrag zu hören und konnte ihm im Anschluss einige Fragen stellen. *** Die Weiterlesen [...]

Autismus und Physiotherapie – Interview mit Erfahrungsbericht

Physiotherapie und Autismus - wie kann eine Zusammenarbeit gelingen, wie kann man sich körperlich annähern und Vertrauen zueinander aufbauen? Ein kleiner Rückblick, Erfahrungsbericht und Interview mit Niklas´ Therapeuten Marco Kraus:   Niklas bekommt eigentlich schon immer Physiotherapie. Anfangs in der Frühförderung, später in der Schule und inzwischen seit ein paar Jahren in einer Praxis. Sein Physiotherapeut ist 27 Jahre alt und heißt Marco. Seinen Pappenheimer Niklas kennt Weiterlesen [...]

Momente: Der Kontrolltermin nach der Weisheitszahn-OP

Eine Woche nach der Weisheitszahn-OP hatte Niklas einen Kontrolltermin beim Zahnarzt. Das Praxisteam war uns toll entgegengekommen und hatte uns wieder einmal den ersten Termin des Tages gegeben, damit Niklas auf keinen Fall warten muss. So fuhren wir kurz nach 7 Uhr (in den Herbstferien, aber das ist ja egal, weil unsere Nächte sowieso meistens kurz sind) die 12 Kilometer zur Praxis. Niklas war ein bisschen hibbelig und ich versprach ihm zum wiederholten Male, dass wir dieses Mal nicht mit dem Weiterlesen [...]

Autismus und Weisheitszahn-OP – Tagebuch eines Gedanken-Tohuwabohus

19.10.2016 In einer Woche werden Niklas vier Weisheitszähne entfernt. Ich mag gar nicht daran denken, habe Angst davor, leide jetzt schon mit ihm und würde ihm die OP am liebsten abnehmen, obwohl ich selbst immer wieder schreckliche Angst vor dem Zahnarzt habe. Ich habe überlegt, im Vorfeld darüber im Blog zu berichten, vielleicht würde es ja Zuspruch geben und vielleicht würden mir einige die Angst nehmen können, indem sie positive Erlebnisse berichten. Aber ich habe Bedenken, dass es Weiterlesen [...]
« Older Entries