Category Archives: Kolumne

Kolumne: Hausbesuch: „Was andere genießen, ist für mich eine Herausforderung“

Kolumne von Birke Opitz-Kittel: Kürzlich sagte eine entfernte Bekannte etwas zu mir, was mich nicht nur kurzfristig aus der Fassung brachte (rw), sondern nachhaltig zum Nachdenken anregte. Sie sagte: “Sie dürfen mich jederzeit besuchen und auch jederzeit anrufen.“ Dieser Satz käme mir bei einer Bekannten NIE über die Lippen und so überlegte ich, ob es sich bei der Bemerkung um eine neurotypische Höflichkeitsfloskel handeln könnte. Da mir aber bei dieser Person der Wahrheitsgehalt Weiterlesen [...]

Kolumne: Wer sind eigentlich die „Experten“ in Sachen Autismus?

Kolumne von Birke Opitz-Kittel: Es gibt ein Thema, welches regelmäßig die autistische Gemeinde durcheinander bringt. Unter autistischer Gemeinde verstehe ich persönlich alle Personen, die überhaupt mit Autismus in Berührung kommen: also Autisten selbst, Fachleute und Eltern von Autisten, aber auch Schulbegleiter, Geschwister etc. Zyklisch wird diskutiert, wer denn hier die größte Kompetenz in Bezug auf Autismus hat. Selbstverständlich werde auch ich immer wieder darum gebeten, Stellung Weiterlesen [...]

Kolumne: „Man sieht nur mit dem Herzen gut“

Kolumne von Birke Opitz-Kittel: Es gibt einen sehr klugen Spruch von Antoine de Saint-Exupéry den ich jedem Menschen, der mit Autisten in Kontakt tritt, nahelegen möchte. Im Grunde gilt er für jedes Lebewesen, aber im Kontakt mit Autisten gibt es besonders viele Missverständnisse. Der Spruch lautet: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.“ Weshalb ich diese Aussage so wichtig finde? Nun, leider bekomme ich immer wieder mit, dass man Autisten Weiterlesen [...]

Kolumne: weit entfernt vom Standard

Heute schenkt Kolumnistin Birke uns einen tiefen Einblick in ihr Leben. Der Beitrag soll Mut machen, Kraft geben und erklären, welche Rolle ihr Autismus in vielfältigen Situationen spielt. Ich wünsche Euch spannende und erhellende Einsichten. 🙂 *** Kolumne von Birke Opitz-Kittel: Unzählige Male wurde ich schon gefragt, wie ich überhaupt mein turbulentes Leben bewältigen könne - gerade als Asperger Autistin - und das liegt wohl daran, dass Erzählungen aus meinem Leben schon nach kurzer Weiterlesen [...]

Kolumne: „Wir müssen reden!“

In ihrer heutigen Kolumne schreibt Birke darüber, wie aufgrund von kommunikativen Missverständnissen und Fehlinterpretationen Konflikte entstehen können und wie schwierig es für Autistinnen und Autisten sein kann, diese anzusprechen und aufzulösen. "Sprichwörter auswendig lernen reicht eben nicht", erklärte sie mir - und das fand ich ziemlich gut auf den Punkt gebracht.   Kolumne von Birke Opitz-Kittel: Es ist allgemein bekannt, dass Autisten Schwierigkeiten mit der Kommunikation Weiterlesen [...]

Kolumne: Mein Aufklärungsprojekt zum Thema Autismus am Gymnasium

Kolumne von Birke Opitz-Kittel: Als ich las, dass im Gymnasium meiner Kinder Eltern für zwei geplante Projekttage selbst Projekte anbieten können, war für mich sofort klar, dass ich die Möglichkeit nutzen würde, um zumindest die Jugendlichen aus den höheren Klassen über Autismus aufzuklären. Rasch war der Rücklaufzettel ausgefüllt, der Termin im Kalender eingetragen…und erstmal vergessen. Als ich den Termin ein paar Wochen später in meinem Kalender wieder "aufploppen" sah, war Weiterlesen [...]

Kolumne: „Ah, du bist doch Autistin, dann hast du kein Mitgefühl!“ Oder etwa doch?

Kolumne von Birke Opitz-Kittel: In der letzten Zeit höre und lese ich immer wieder: „Autisten haben keine Empathie“, oder „Mein Kind ist völlig gefühllos“, oder: „Ah, du bist doch Autistin, dann hast du kein Mitgefühl!“. Daher liegt die Vermutung nahe, dass immer noch ein großer Aufklärungsbedarf besteht, denn eines ist klar: Spricht man so eine Behauptung bei einem Autisten an, outet man sich selbst als mindestens unsensibel. Natürlich – es fällt mir schwer, mich in Weiterlesen [...]

Kolumne: Missbrauch im Zusammenhang mit Autismus

Kolumne von Birke Opitz-Kittel: Das Thema Missbrauch im Zusammenhang mit Autismus/Behinderung ist mir besonders wichtig, weil gerade behinderte Menschen leichter und öfter Opfer von Missbrauch werden. Was genau versteht man unter Missbrauch? Es gibt verschiedene Formen des Missbrauchs. Darunter fällt die sexuelle Gewalt, aber auch der seelische Missbrauch, bei dem dieser nur mit Worten stattfindet, und auch der sogenannte „sanfte“ Missbrauch, indem dem Kind Liebe entzogen wird. Viele Weiterlesen [...]

Kolumne: Begleitet, abgehoben und gelandet – meine Erfahrung mit Assistenz am Flughafen

Kolumne von Birke Opitz-Kittel: Vor ein paar Wochen war es soweit: mein Mann, zwei meiner Töchter und ich brachen zu unserem ersten Urlaub in den Süden auf. Um dorthin zu gelangen, mussten wir fliegen. Nun ist das Fliegen an sich für mich nicht schlimm – ich finde es sogar äußerst spannend. Was ich aber als schlimm empfinde, ist die Zeit vor und nach dem Flug auf dem Flughafen mit allem, was dazu gehört. Mein Mann – findig wie er ist – hatte herausgefunden, dass man sich Hilfe Weiterlesen [...]

Kolumne: „Ich wünsche mir mehr Verständnis für Eltern behinderter Kinder.“

Kolumne von Birke Opitz-Kittel: Dieses Mal möchte ich nicht nur aus der Sicht einer Autistin schreiben, sondern auch aus der einer Mutter. Und zwar einer Mutter mit behinderten Kindern. Es gibt zwei Situationen, an die ich mich erinnere und in denen ich begriffen habe: mein Kind ist behindert, denn lange Zeit habe ich mich geweigert, darüber nachzudenken. Einmal, als mir eine Nachbarin aus dem Fenster hinterherschrie: „Deine Kinder sind doch behindert“ und dann, als der Schwerbehindertenausweis Weiterlesen [...]
« Older Entries