Category Archives: Kindergarten/Schule/Beruf

Eloquenz und Handlungskompetenz: Warum Autistinnen und Autisten manchmal überschätzt werden

Manche AutistInnen werden unterschätzt, weil sie nicht sprechen. Man unterstellt ihnen oftmals eine geistige Behinderung, weil sie über keine Verbalsprache verfügen. Wer nicht gut aufgeklärt ist, geht davon aus, dass ein nichtsprechender Autist auch nicht versteht, was um sie oder ihn herum gesprochen wird. Das ist ein Fehlschluss und darunter leiden viele. Dazu an anderere Stelle mehr.   Und es gibt natürlich AutistInnen, die sprechen, manche sogar sehr eloquent. Man Weiterlesen [...]

Wenn der Weg in die Förderstätte führt

„Mein Sohn besucht eine Tagesförderstätte“, erzählt Thomas, „eine Berufsausbildung oder eine Werkstatt würden ihn komplett überfordern.“ Viele Eltern sind darauf angewiesen, eine gute Förderstätte zu finden, in der ihre erwachsen gewordenen Kinder betreut werden. *** Viele Autisten haben einen so hohen Betreuungs- und Förderbedarf, dass an eine normale Berufsausbildung oder eine Beschäftigung mit produktiven Tätigkeiten in einer Werkstatt nicht zu denken ist. Die Besonderheiten Weiterlesen [...]

Interview mit Lejla – ehemalige Schulbegleiterin und aktuell Jobcoach bei auticon

Lejla arbeitet schon mehrere Jahre für und mit Menschen mit Autismus. Das fand ich sehr spannend und ich freue mich, dass ich ihr einige Fragen stellen durfte. So erzählte sie mir über ihre Zeit als Schulbegleiterin, die wichtige Rolle der Eltern, ihre neue Aufgabe bei auticon und wiederkehrende Herausforderungen, denen viele AutistInnen ihr Leben lang begegnen. *** Liebe Lejla, erzähl bitte kurz von Dir - wer bist Du - wo lebst Du - welche Ausbildung hast Du gemacht? Liebe Silke, Weiterlesen [...]

„Vielleicht ist er jetzt nicht mehr autistisch“ – Wenn Diagnosen angezweifelt werden

"So, Frau Müller, dann machen Sie bitte neue Termine für die Diagnostik von Paul", sagte die Mitarbeiterin im Jugendamt. "Wieso das denn? Seine Diagnose wurde doch bereits vor zwei Jahren gestellt." "Ja, das sehe ich auch in den Akten. Aber vielleicht ist er ja jetzt nicht mehr so autistisch wie vor zwei Jahren." "Wie bitte?" "Es geht ihm doch gut. Er sitzt hier auf dem Stuhl und hat mich sogar schon zwei Mal angesehen. Das wirkt auf mich nicht mehr so autistisch wie damals." Ein Gespräch, Weiterlesen [...]

Gastbeitrag von Bille: Von Geburt an war Sina anders, die Autismus-Diagnose kam zur Einschulung

Gastbeitrag von Bille: (Namen geändert) Sina kam als absolutes Wunschkind zur Welt. Wir malten ihr Zimmer rosa, kauften wunderschöne liebevolle Einrichtung und freuten uns auf unsere Tochter. Ihre Geburt war krass, Einleitung wegen Verdachts auf Schwangerschaftsvergiftung und schließlich Saugglockengeburt wegen Stillstand. Nach der Geburt atmete sie nicht und brauchte kurz Sauerstoff, aber danach begann eigentlich alles sehr gut. Im fünften Monat merkten wir, dass sie immer ein Ritual Weiterlesen [...]

Andrea über ihren autistischen Sohn: „Er ist besonders und einzigartig, und so wie er ist, ist er richtig.“

Bis zur Diagnosestellung verging einige Zeit und auch auf den geeigneten Schulplatz musste Jens eine Weile warten. "Jetzt fühlt er sich richtig wohl und hat die langersehnten Erfolgserlebnisse", erzählt seine Mutter Andrea. (Namen geändert) *** Liebe Andrea, Du hast einen autistischen Sohn - wie alt ist er und welche Diagnose hat er? Unser Sohn Jens ist acht Jahre alt und hat die Diagnose Asperger mit eingeschränkter Alltagskompetenz und ADHS. Wann hast Du gemerkt, dass Dein Kind anders Weiterlesen [...]

Anna über die Kindergartenzeit ihres autistischen Sohnes: „Es wurde so viel versäumt. Ich weiß nicht, was ich tun soll.“

Anna berichtet in ihrem Gastbeitrag über die Kindergartenzeit ihres Sohnes Lukas. Sie ist mit der Förderung unzufrieden und ist überzeugt, dass sehr viel versäumt wurde. Am Ende richtet sie sich mit einigen Fragen an Euch - es wäre toll, wenn Ihr ein Stückchen weiterhelfen könnt. (alle Namen geändert) *** Gastbeitrag von Anna: Mein Sohn Lukas ist Autist, fast sechs Jahre alt, und besucht seit mittlerweile drei Jahren einen integrativen Kindergarten, mit dem ich nicht zufrieden bin. Er Weiterlesen [...]

Gastbeitrag von René: Die Fördermontage als Ausgleich

Bereits vor etwa einem halben Jahr hatte ich Euch René in einem Kurzportrait auf "Ellas Blog" vorgestellt. Nun schickte er mir einen interessanten kleinen Gastbeitrag. Beitrag von René Prodell: Seit drei Jahren bin ich nun schon in der sogenannten Fördermontage. Dort arbeite ich an drei Tagen in der Woche. In meinem heutigen Blog-Post möchte ich euch ein wenig über meine dortige Arbeit berichten. Der Arbeitstag beginnt bei mir jeden Tag um acht Uhr. Erst erkundige ich mich bei Weiterlesen [...]

Sonja im Interview über die Schullaufbahnen ihrer autistischen Söhne

Sonja hat zwei Söhne mit Autismus, von denen jeder für sich unterschiedliche Förderung braucht. So gehen beide auch individuelle Wege in der Schule. Im Interview erzählte sie mir über den Schulalltag ihrer beiden Jungs. (alle Namen geändert) *** Liebe Sonja, Du hast zwei autistische Söhne - wie alt sind sie und welche Diagnosen haben sie? Unser Sohn Timo ist zehn Jahre alt und ein ehemaliges Frühgeborenes der 28. Schwangerschaftswoche. Timo hat z.B. erst spät gesprochen, er ist sehr Weiterlesen [...]

Severine über Autismus und Inklusion: „Ganz besonders wünsche ich mir, ernst genommen zu werden.“

Severine erzählte mir im Interview über das Leben mit ihrem autistischen Sohn. Sie kümmert sich als Alleinerziehende um ihn und kämpft wie viele Eltern autistischer Kinder für eine angemessene Beschulung. *** Liebe Severine, Du hast einen autistischen Sohn. Wie alt ist er und welche Diagnose hat er? Mein Sohn Jörg ist 13 Jahre alt und lebt unter anderem mit der Diagnose Autismus Spektrum Störung (ASS). Welche Stärken hat er, was kann er besonders gut? Jörg ist ein unheimlich ausgeglichener Weiterlesen [...]
« Older Entries