Category Archives: Kindergarten/Schule/Beruf

Gastbeitrag: Madita liebt ihre gelbe Mama und mag die pustende Sonne

Gastbeiträge wie den von Ramona veröffentliche ich hier sehr gerne, weil es so viele Möglichkeiten gibt, sich hineinzufühlen, sich zu identifizieren und Impulse für das eigene Leben mitzunehmen. Danke nochmal an dieser Stelle, liebe Ramona, für Deine Offenheit, Eure Geschichte hier zu teilen. (alle Namen wurden von mir geändert) *** Gastbeitrag von Ramona: Ich freue mich, heute einmal von Madita und uns erzählen zu dürfen. Nach einer holprigen Schwangerschaft und schwierigen Weiterlesen [...]

Sandra über ihren autistischen Sohn Paul: „Ich empfinde eine irre große Liebe zu ihm.“

Sandra und Paul (Namen geändert) halten fest zusammen. Erst recht seit sie schwere Zeiten durchlebt haben und sich gegen viele Widerstände zur Wehr setzen mussten. Paul ist zwölf Jahre alt. Er ist Autist und "massiv orientierungslos, was zeitliche, örtliche und teilweise auch Personen bezogene Belange angeht". Er ist auch sehr unruhig, zeigt einige Stereotypien und Zwänge auf und hat Schlafstörungen. "Ich fühle mich als Mutter wie eine Allround - Kraft, die permanent im Einsatz ist", Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: Von autismusgerechten Arbeitsbedingungen profitieren alle Arbeitnehmer

Gastbeitrag von Dario: In meiner Firma ist zurzeit sehr viel zu tun. Viele neue Aufträge mit engen Terminfristen verlangen den Kollegen seit einigen Wochen Mehrarbeit von bis zu 48 Wochenstunden ab, wozu auch die zusätzliche Samstagsarbeit gehört. Durch meinen Schwerbehindertenstatus bin ich von der Pflicht zur Mehrarbeit ausgenommen. Trotzdem versuche ich, mich nicht völlig aus der Mitverantwortung zu ziehen und bleibe an einzelnen Tagen (auf freiwilliger Basis) auch mal eine Stunde länger Weiterlesen [...]

Gastbeitrag zum Thema Autismus und Job: „Ich freue mich, arbeiten zu können.“

Daniel ist Autist und schrieb mir, dass er immer öfter das Gefühl habe, der Einzige zu sein, der sich richtig freut, arbeiten zu dürfen. Alle anderen in seinem Umfeld würden regelmäßig schimpfen.  "Nicht, dass ich falsch verstanden werde", schreibt er, "ich selbst denke mir auch manchmal: Mensch, ich hab nur zwei Hände, wie soll ich denn das alles schaffen? Oder aber: Hm, wenn jetzt nicht erst 14 Uhr, sondern schon Feierabend wäre, das wäre doch toll. Aber trotzdem... Ich ziehe nicht so Weiterlesen [...]

Wenn der Weg in die Förderstätte führt

„Mein Sohn besucht eine Tagesförderstätte“, erzählt Thomas, „eine Berufsausbildung oder eine Werkstatt würden ihn komplett überfordern.“ Nachdem es im letzten Beitrag um Berufsberatung und die Möglichkeiten auf dem ersten Arbeitsmarkt ging, sind andere Eltern darauf angewiesen, eine gute Förderstätte zu finden, in der ihre erwachsen gewordenen Kinder betreut werden. *** Viele Autisten haben einen so hohen Betreuungs- und Förderbedarf, dass an eine normale Berufsausbildung oder Weiterlesen [...]

Leserfrage: Wie kann ich meinen autistischen Teenager motivieren?

Manchmal ist es schwierig, unsere Kinder zu motivieren und ihnen Freude an verschiedenen Möglichkeiten zu vermitteln. Oftmals muss man erst einmal dahinter kommen, ob es wirklich an Motivation mangelt oder ob der Jugendliche Angst hat oder sein wirkliches Interesse vielleicht noch gar nicht entdeckt wurde oder noch anderes ... Andrea schreibt von ihrem 15jährigen Sohn, der Asperger-Autist ist, und der vor dem Schritt steht, sich möglicherweise für eine Berufsausbildung zu entscheiden: *** Hallo. Ich Weiterlesen [...]

Im Club der Förderkindereltern

Eltern sind froh, wenn sie für ihr entwicklungsverzögertes oder behindertes Kind einen geeigneten Kindergartenplatz gefunden haben. Das Kind hat einen Ort, an dem es sich wohlfühlen kann und gefördert wird. Außerdem trifft man auf andere Eltern, mit denen man sich austauschen kann, weil sie ähnliche Probleme und Sorgen haben. So denken die meisten, aber nicht alle.   Endlich ein geeigneter Kindergarten „Ich war so happy, als meine Lina in der integrativen Gruppe unseres städtischen Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: Integrative Einrichtungen – gilt das auch für Autisten?

Mich erreichte die Zuschrift einer Mutter, die fragte, ob ich ihren Gastbeitrag veröffentlichen würde. Sie ist zurzeit sehr traurig, weil ihr autistisches Kind ausgegrenzt wird, obwohl es in einer integrativen Einrichtung betreut wird. Sie beschreibt ihre Situation und hat einige Fragen an andere Eltern. Falls jemand antworten bzw. kommentieren möchte, wäre es direkt hier über „Ellas Blog“ (also nicht per Facebook) am Sinnvollsten, da die Mutter nur hier rückantworten und gleichzeitig Weiterlesen [...]