Category Archives: Interviews

Romana über ihre Tochter: „Isabella hat das Rett-Syndrom und eine Engelsgeduld.“

Romanas Tochter Isabella hat das Rett-Syndrom. Im Interview erzählt sie, was die Diagnose bedeutet, wie Isabella kommuniziert und welche Tipps sie für andere Eltern hat. Stereotypien, der zeitliche Beginn der Auffälligkeiten und kognitive Einschränkungen machen das Erscheinungsbild des Rett-Syndroms dem des "frühkindlichen Autismus" ähnlich. Ein Kind mit Rett-Syndrom ist jedoch nicht automatisch auch autistisch, kann es aber manchmal sein. Autismus wäre eine zusätzliche Diagnose. *** Liebe Weiterlesen [...]

Mutter-Vater-Kind-Kuren – Interview mit dem Müttergenesungswerk

Das Müttergenesungswerk (MGW) hat 1300 Beratungsstellen und unterstützt bei Fragen rund um das Thema "Kurmaßnahmen". Vor einigen Jahren weitete das MGW seine Arbeit auch auf Väter und pflegende Angehörige aus. Die Geschäftsführerin Frau Anne Schilling beantwortete für "Ellas Blog" einige Fragen. *** Liebe Frau Schilling, was genau ist das Müttergenesungswerk (MGW)? Die Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Müttergenesungswerk (MGW) wurde 1950 von Elly Heuss-Knapp, der Frau des ersten Bundespräsidenten, Weiterlesen [...]

Interview mit Verena Brandt: „Autismus darf nicht als Krankheit gesehen werden.“

Verena gab mir ein äußerst interessantes Interview über ihre vielfältige Arbeit mit AutistInnen. Unter anderem plädiert sie dafür, dass Autismus als Teil der Persönlichkeit eines Menschen gesehen und der Blick auf die Ressourcen gerichtet werden sollte. *** Liebe Verena, Du bist Erziehungswissenschaftlerin, Systemische Erlebnispädagogin und Systemische Beraterin. Kannst Du bitte kurz erklären, wie sich diese Tätigkeiten voneinander unterscheiden bzw. wie sie sich ergänzen? Als Weiterlesen [...]

Interview mit Lejla – ehemalige Schulbegleiterin und aktuell Jobcoach bei auticon

Lejla arbeitet schon mehrere Jahre für und mit Menschen mit Autismus. Das fand ich sehr spannend und ich freue mich, dass ich ihr einige Fragen stellen durfte. So erzählte sie mir über ihre Zeit als Schulbegleiterin, die wichtige Rolle der Eltern, ihre neue Aufgabe bei auticon und wiederkehrende Herausforderungen, denen viele AutistInnen ihr Leben lang begegnen. *** Liebe Lejla, erzähl bitte kurz von Dir - wer bist Du - wo lebst Du - welche Ausbildung hast Du gemacht? Liebe Silke, Weiterlesen [...]

Interview mit Ramona Zettel vom Kirja-Verlag

Liebe Frau Zettel, Sie haben in der Schweiz den Kirja-Verlag zum Thema "Asperger-Syndrom" gegründet. Haben Sie einen persönlichen Bezug zu diesem Thema? Ja. Bei unserem älteren Sohn wurde im Jahre 2008 die Diagnose „Asperger-Syndrom“ gestellt. Bitte erzählen Sie von Ihrem Sohn. Wie geht es ihm? Wo liegen seine Schwächen und seine Stärken? Mittlerweile geht es ihm recht gut, er ist aber vorwiegend zuhause, abgesehen von einer ambulanten Psychotherapie, die er wöchentlich besucht. Seine Weiterlesen [...]

Philipp über Autismus, Sprache und seinen Podcast „Schnittmenge“

Philipp durfte ich schon in Nürnberg treffen und fand ihn auf Anhieb sehr sympathisch. Aus einem ersten kleinen Plausch entwickelte sich hier und da der Austausch einer Email und das regelmäßige Reinhören in seinen Podcast "Schnittmenge". Da er nicht nur eine außerordentlich angenehme Stimme mitbringt 🙂 , sondern auch noch viel Wichtiges zu sagen hat, möchte ich Euch Philipp und seinen Blog heute vorstellen. *** Lieber Philipp, wie lautet Deine Diagnose und wie lange hast Du diese schon? Ich Weiterlesen [...]

Interview mit Sarah Lichtenberger, Schulleiterin der web-individualschule

Immer wieder höre ich von Familien, deren Kinder als unbeschulbar gelten und dann zuhause bleiben. Lediglich ein paar Stunden pro Woche kommt im Idealfall ein Lehrer nach Hause. Wie kann das sein? Kinder haben doch nicht nur eine Schulpflicht zu erfüllen, sondern auch ein Recht auf Bildung. Für einige ist nach einem häufig langen Leidensweg die web-individualschule mit Sitz in Bochum eine absolut lohnende Alternative. Der Schulleiterin Sarah Lichtenberger durfte ich ein paar Fragen Weiterlesen [...]

Interview mit Collin: „Wir leben nicht in unserer eigenen Welt.“

Collin ist 20 Jahre alt und frühkindlicher Autist. Er lebt in einer betreuten Wohngruppe in Berlin. Für das Interview schrieben Collin und ich hin und her. Seine Antworten habe ich genauso belassen, wie er sie mir geschickt hat, da seine Ausdrucksweise unverwechselbar ist und seine Schreibweise die Authentizität des Interviews unterstreicht. *** Lieber Collin, was ist zuletzt Besonderes in Deinem Leben passiert? Hab seit april ein labrador der zu autismus hund ausgebid werd 🙂 Wie heißt Weiterlesen [...]

Interview mit Sinje – Autistin mit einem neurotypischen und drei autistischen Kindern

Sinje ist 42 Jahre alt und kommt aus Lettland, lebte lange Zeit in Irland und seit ein paar Jahren in Deutschland. Sie ist Autistin und drei ihrer vier Kinder sind ebenfalls im Spektrum. Ich freue mich, dass sie für „Ellas Blog“ ein paar Fragen beantwortete. (alle Namen wurden geändert) Da Sinje oft den Atlantik vermisst, hat sie mir für diesen Beitrag Bilder aus Irland geschickt. 🙂 *** Liebe Sinje, Du hast vier Kinder, von denen einige AutistInnen sind. Bitte erzähle von Deinen Weiterlesen [...]

Wie geht man mit Schlafdefizit um? Interview mit dem Schlafforscher Dr. Weeß

Heute, am 21. Juni, ist der "Tag des Schlafes". Viele Eltern autistischer Kinder haben über Jahre und Jahrzehnte hinweg ein chronisches Schlafdefizit. Darauf, dass sich nach ein paar Jahren im Kleinkindalter ein allgemein verträglicher Rhythmus für die gesamte Familie einpendelt, warten viele vergeblich. Auf der Suche nach WissenschaftlerInnen, die erklären können, warum AutistInnen oftmals ein anderes Schlafbedürfnis oder einen anderen Schlafrhythmus haben, wurde ich leider nicht fündig. Weiterlesen [...]
« Older Entries