Category Archives: Gastbeiträge

Gastbeitrag zum Thema Autismus und Job: „Ich freue mich, arbeiten zu können.“

Daniel ist Autist und schrieb mir, dass er immer öfter das Gefühl habe, der Einzige zu sein, der sich richtig freut, arbeiten zu dürfen. Alle anderen in seinem Umfeld würden regelmäßig schimpfen.  "Nicht, dass ich falsch verstanden werde", schreibt er, "ich selbst denke mir auch manchmal: Mensch, ich hab nur zwei Hände, wie soll ich denn das alles schaffen? Oder aber: Hm, wenn jetzt nicht erst 14 Uhr, sondern schon Feierabend wäre, das wäre doch toll. Aber trotzdem... Ich ziehe nicht so Weiterlesen [...]

Beziehung von Geschwistern mit und ohne Autismus – Studentin sucht Interviewpartner

Gerne gebe ich den Aufruf einer sympathischen Studentin weiter. Ich finde es gut, dass immer häufiger wissenschaftliche Arbeiten zu dieser und ähnlichen Thematiken im Bereich Autismus verfasst werden. *** Liebe Eltern, liebe Geschwister, ich studiere Heilpädagogik an der Katholischen Hochschule in Freiburg. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit beschäftige ich mich mit dem Thema Geschwisterbeziehungen zwischen autistischen und nicht autistischen Kindern. Um über das Zusammenleben und das subjektive Weiterlesen [...]

Gastbeitrag von Marcels Oma: „Es ist gut, wie es ist“

Geschätzte Leserinnern und Leser, liebe Silke. Ich bitte um Verzeihung, wenn ich mich etwas ungeschickt anstellen sollte, aber das Terrain ist jetzt neu für mich. Ich habe noch nie einen Gastbeitrag für einen Blog geschrieben. Bis vor kurzem wusste ich nicht einmal, dass es diese Blogs überhaupt gibt. Zu meiner Verteidigung möchte ich sagen, dass ich bereits die 80 Jahre überschritten habe und erst seit einiger Zeit den Gang ins Internet wage. Meine lieben Enkel meinten, sie tun mir etwas Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: vom Umgang mit herausforderndem Verhalten

Tanja liest seit einiger Zeit interessiert "Ellas Blog" und möchte nun gerne einen Gastbeitrag beisteuern, so schreibt sie mir. Kürzlich besuchte sie einen Vortrag zum Thema "herausforderndes Verhalten" von dem sie uns erzählt. *** Gestern war ich bei einem Elternabend bei unserer wunderbaren Psychologin und Familientherapeutin Fr. S.. Sie ist eine der Mitarbeiterinnen des Autismuszentrums, in dem wir schon unendlich viel Hilfe erhalten haben und welches zu einem unabdingbaren Begleiter in Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: „Ich bin Erzieherin und habe großen Respekt vor euch Eltern“

Ich lese schon eine ganze Weile auf "Ellas Blog" mit, weil es meinen persönlichen Horizont und auch das, was ich für meine Arbeit als Erzieherin brauche, absolut erweitert. Ich arbeite in einer Schule, in der auch autistische Kinder beschult werden. Die meisten dieser Kinder sprechen nicht, sondern tauschen sich über elektronische Hilfsmittel wie Talker und Bigmacks aus, aber auch per Bildkarten und einige wenige über Gebärden. Vieles, was hier im Blog angesprochen wird, kenne ich aus Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: vier kleine Episoden von Martina

Martina hat zwei Töchter mit 13 und 18 Jahren. Die jüngere bekam mit fünf Jahren eine Diagnose aus dem Autismus-Spektrum. Martina erzählt über ihre autistische Tochter: "Sie ist eine sehr gute Schülerin, spielt zwei Instrumente, kann analytisch denken und argumentieren, bringt viel Durchaltevermögen mit und ist sehr lieb und zart." Für "Ellas Blog" möchte Martina Euch gerne positive Episoden aus ihrem Leben mit ihren Töchtern erzählen. Und somit darf ich Euch zu Martinas kleinen Geschichten Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: von einem Stein, der eine besondere Geschichte erzählt

Lea schreibt mir, dass sie durch ihren autistischen Sohn wieder ein wenig mehr zu sich gefunden habe. "Mag für manche verrückt klingen, ist aber so", schreibt sie mir. "In so vielen Dingen ist er so klar. Da kann sich manch einer eine Scheibe abschneiden." Für "Ellas Blog" schickte sie mir eine berührende kleine Geschichte aus ihrem Leben: Gastbeitrag von Lea: Was mir immer wieder bewusst wird, ist die Nähe zwischen meinem Sohn und mir. Ich selbst war in psychologischer Behandlung Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: Ein Freiwilliges Soziales Jahr als Reise zu sich selbst

Ich möchte euch gerne einen richtig tollen Gastbeitrag vorstellen, den Saskia geschrieben hat. Einmal mehr zeigt ihre Erzählung, wie unsere besonderen Kinder die Herzen anderer Menschen bewegen und deren Leben beeinflussen können. Alle Namen wurden, wie immer, geändert. ~~~ Freiwilliges Soziales Jahr in einem Förderzentrum mit Schwerpunkt geistige Entwicklung Nach 13 Jahren Schule erwarten alle, dass man feste Pläne für die Zukunft hat. Alle hatten welche, nur ich nicht. Schließlich Weiterlesen [...]
« Older Entries