Category Archives: Freundschaften

Sieben Vorschläge, was man Eltern autistischer Kinder sagen kann

Vor vielen Jahren erzählte mir eine Mutter unter Tränen, dass ihr fast niemand zu ihrem Baby gratuliert habe. Nachdem klar war, dass ihr kleiner Sohn einen Gendefekt hat, der ihm ein anderes Aussehen beschert und wahrscheinlich kognitive Einschränkungen mit sich bringen wird, waren alle sehr bestürzt und sprachen der jungen Mutter ihr Bedauern aus. "Oh, das tut mir leid." "Meine Güte! Ich könnte das nicht! Was für ein Schicksalsschlag!" "Woher kommt das denn?" "Hätte man das nicht Weiterlesen [...]

Gastbeitrag: „Meine Freundin hat ein autistisches Kind“

Ich bin Ina und lese schon lange auf diesem Blog mit. Ich selbst habe kein autistisches Kind, aber meine Freundin Meike hat eine Tochter mit frühkindlichem Autismus. (Ich weiß, dass man das inzwischen nicht mehr so sagt und von einem Autismus-Spektrum spricht, aber mir wurde es damals vor 15 Jahren so erklärt.) Meikes Tochter Mona ist inzwischen 18 Jahre alt und ich begleite die Familie schon die ganze Zeit, bin immer an Meikes Seite, wenn es Probleme gibt, sie sich furchtbare Sorgen macht, Weiterlesen [...]

Sei froh, dass du nicht so einen Stress hast!

Gestern waren schon wieder so viele Kinder im Garten, müssen die immer alle bei uns spielen? Hm ja, sage ich und denke: Es wäre so schön, wenn mein Kind nur einen Freund hätte, der ab und an zum Spielen käme. Ich bin nur noch der Chauffeur meiner Kinder, zum Sport, Musikunterricht und allem anderen muss ich sie fahren. Ich lächle und nicke und denke: Ich wäre so froh, wenn mein Kind ein Hobby hätte, zu dem ich es bringen könnte. Nächste Woche müssen wir zur Kontrolle beim Weiterlesen [...]

Von Menschen, die Brücken bauen

Eine Leserstimme zu meinem Buch „Meine Lieblingsfarben klingen“ hat mich vor einiger Zeit sehr gefreut und gerührt. Dort schrieb eine Autistin: „Worte können die Gefühle nicht beschreiben, die dieses Buch bei mir ausgelöst haben. Eine wundervolle Zusammenarbeit, die Hoffnung macht – darauf, dass wir Autisten irgendwann alle so ganz harmonisch mit NT´s arbeiten und leben können. Danke!“ Ich möchte diesen schönen Kommentar zum Anlass nehmen, darüber zu erzählen, wie bereichernd Weiterlesen [...]

ein ganz besonderer Besuch

Neulich hatten wir Besuch von einer erwachsenen Autistin. Ich hatte sie schon vorher mal getroffen, aber Niklas lernte sie zum ersten Mal kennen. Es waren schöne und auch beeindruckende Stunden, die wir miteinander verbrachten – in mancher Hinsicht auch sehr aufschlussreich. Sara (Name, wie immer, geändert) kam mit ihrem kleinen, schlauen und sehr liebenswerten Hund – und obwohl Niklas Tiere (und kleine Kinder) oftmals wie Dinge behandelt und man sehr aufpassen muss, dass er nicht nach ihnen Weiterlesen [...]

Klassentreffen

Sie hatten sie lange nicht gesehen. Bestimmt 10 Jahre nicht. Sie war immer so fröhlich gewesen, so extrovertiert und für jeden Unsinn zu haben. Sie sprühte vor Lebenslust und flirtete mit den Jungs und dem Tag um die Wette. Heute sahen sich alle wieder, all die anderen von damals. Etwas älter geworden und in neuen Lebenssituationen steckend, manche mehr, manche weniger. Bei ihr war es jedoch anders, irgendetwas umgab sie, eine Aura aus Traurigkeit und ja, auch Glück. Sie nahm sich eine Cola, Weiterlesen [...]

Am seidenen Faden

Sicher kennt Ihr das auch - Freundschaften kommen und gehen. Das ist ganz normal und hat nichts damit zu tun, dass man ein autistisches Kind hat. Es kann aber manchmal ein zusätzlicher Faktor sein, der Freundschaften auseinandergehen (und auch entstehen) lässt, weil die Lebenssituationen sich zu sehr auseinander entwickelt haben und oftmals kaum noch gemeinsame Unternehmungen möglich sind. Auch das Verständnis für die Sorgen und Probleme, aber auch außerordentlichen Freuden, die wir mit unseren Weiterlesen [...]

Ein besonderer Moment

Manchmal kämpft man für etwas, setzt sich für Werte und Rechte ein und macht die Erfahrung, dass man darauf angewiesen ist, dass die anderen in einem Akt der Gnade mitspielen. Manchmal sieht man sich nach Jahren um und erkennt staunend, dass sich hier und da etwas bewegt hat, dass die Gnade und das Mitleid vereinzelt gewichen sind, um Freundschaft Platz zu machen. Die andere Mutter sagte zu mir: „Es ist ein großes Geschenk, ein großes Glück für meine Kinder, dass ihr uns in Weiterlesen [...]

Das ist bei mir auch so….

.. sagte sie, und bei mir sträubten sich schon wieder alle Nackenhaare. Nein, bei Dir ist es nicht „auch so“, verdammt! Wieso meinen andere Leute eigentlich immer, bei ihnen und ihren Kindern sei alles „genauso“? Ich kann es nicht mehr hören, will es nicht mehr hören, fühle mich nicht gesehen, nicht ernst genommen, habe das Gefühl, unsere Probleme werden damit normalisiert und bagatellisiert. Meistens gehen bei solchen Sätzen die Rolläden runter – Abstand, nichts mehr hören wollen, Weiterlesen [...]