Author Archives: Silke

Gastbeitrag zum Thema Autismus und Job: „Ich freue mich, arbeiten zu können.“

Daniel ist Autist und schrieb mir, dass er immer öfter das Gefühl habe, der Einzige zu sein, der sich richtig freut, arbeiten zu dürfen. Alle anderen in seinem Umfeld würden regelmäßig schimpfen.  "Nicht, dass ich falsch verstanden werde", schreibt er, "ich selbst denke mir auch manchmal: Mensch, ich hab nur zwei Hände, wie soll ich denn das alles schaffen? Oder aber: Hm, wenn jetzt nicht erst 14 Uhr, sondern schon Feierabend wäre, das wäre doch toll. Aber trotzdem... Ich ziehe nicht so Weiterlesen [...]

Heute ist der „Erfinde-Deinen-eigenen-Feiertag-Tag“ – Ich feiere meine Kinder :-)

Ihr seid einfach super, ihr zwei! Alle beide! Es ist toll, so unterschiedliche Kinder zu haben, die mein Leben sehr bereichern, jeder auf seine ganz eigene Art. Wir durchleben den Alltag und auch Abenteuer, die uns manchmal an Grenzen führen. Aber wir sind nicht alleine - dort an diesen Grenzen. Niklas´ Autismus gehört zu uns, er berührt unser Leben und genauso soll er auch sein dürfen, ohne dass er sich dabei verbiegen muss. Die Lebensfreude meiner beiden Kinder steckt mich oft an, Weiterlesen [...]

Ellas Blog & Birke – Autismus aus erster Hand – diese Woche gleich zwei Mal in Freiburg

Diese Woche ist es soweit - Birke und ich sind gemeinsam auf Lesereise in Freiburg unterwegs. Ich freue mich sehr darauf, mit ihr gemeinsam die Veranstaltungen zu den Themen "Schulbegleitung" und "Autismus und Kunst" zu gestalten. Es ist doch ein großer Gewinn, eine Autistin dabei zu haben, die aus ihrer, so wichtigen Perspektive berichten kann. *** Hier noch einmal die genauen Daten der Veranstaltungen: 23. März 2017 in Freiburg Lesung mit Schwerpunkt „Autismus und Kunst“, Bilderausstellung „Ein Weiterlesen [...]

Kolumne: Autismus und Partnerschaft – passt das zusammen?

Es gibt ein wichtiges Thema, das einige Eltern mit autistischen Kindern ängstigt, wenn sie in die Zukunft blicken: Wird mein Kind in der Lage zu sein, eine Partnerschaft zu führen? Diese Frage beschäftigt, weil viele Menschen der Ansicht sind, dass die positive Antwort darauf notwendig für ein glückliches Leben ist. Kolumne von Birke Opitz-Kittel Aus meiner Selbsthilfegruppe weiß ich, dass sehr viele Autisten sich mit diesem Thema beschäftigen und daher möchte ich diesmal das Thema Weiterlesen [...]

Weltgeschichtentag: Lernt Emma und Jakob kennen und lest den Anfang ihres Abenteuers

Heute ist Weltgeschichtentag und ich möchte das zum Anlass nehmen, Euch einen kleinen Auszug aus meiner momentan entstehenden Erzählung für Kinder und Jugendliche vorzustellen. Taucht einfach mal in die Zeilen ein, wenn Ihr mögt: *** Nach einer halben Stunde über Hügel und Felder hält der Schulbus in einer kleinen Einbuchtung, von der aus eine ungeteerte Straße den Hügel zum Fluss hinabführt. Heute war nichts Besonderes geschehen, der Bus stoppte an jeder Haltestelle und überall stiegen Weiterlesen [...]

Ich bin ja sooo kreativ, wenn ich renne! – Wie „Ella“ manchmal Beiträge schreibt

Manchmal erreichen mich Zuschriften, in denen ich gefragt werde, wann ich denn eigentlich die vielen Beiträge schreibe. Gute Frage - nächste Frage 🙂 Nein - im ernst, manchmal weiß ich selbst nicht, wann ich eigentlich diese oder jene Zeile verfasst habe. Aber einen Plan habe ich schon - einen, an denen ich auch versuche, mich zu halten und meistens - naja manchmal - klappt das auch, vor allem vormittags, wenn ich weitgehend ungestört arbeiten kann. Es sammeln sich viele Ideen an, dann Weiterlesen [...]

Lesungen in Freiburg, Leipzig, München und Hof

Ihr Lieben, es steht wieder eine ganze Reihe von Lesungen an und ich freue mich darauf, die eine oder andere von Euch zu treffen 🙂 . Vielleicht ist ja etwas in Eurer Nähe dabei. Bitte beachtet die Anmeldefrist für die Veranstaltung in München. Liebe Grüße 🙂   23. März 2017 in Freiburg Lesung mit Schwerpunkt „Autismus und Kunst“, Bilderausstellung „Ein Kind mit Autismus zu begleiten, ist auch eine Reise zu sich selbst“ Co-Referentin: Birke Opitz-Kittel, Autistin Veranstalter: Weiterlesen [...]

Interview: Evas Familie hat einen Jungen mit Autismus adoptiert

Eva ist verheiratet, hat zwei leibliche Töchter und einen adoptierten Sohn. Matthis ist 15 Jahre alt. Er spricht nicht, kommuniziert über einen Computer und braucht vor allem Hilfe bei der Körperpflege und beim Essen. Er ist Autist. Evas Geschichte hat mich sehr berührt und ich freue mich, dass sie bereit war, mir einige Fragen im Interview zu ihrer Familie und der Adoption zu beantworten. *** Eva, wie kam es dazu, dass Ihr Matthis adoptiert habt? Matthis ist der Sohn meiner besten Weiterlesen [...]
« Older Entries